Privacy Policy Die neuesten Zahlen aus den USA zu den Corona-Impfungen weisen 1.265 Tote aus – AG News

Die neuesten Zahlen aus den USA zu den Corona-Impfungen weisen 1.265 Tote aus

Advertisements

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC brachte ihre Datei mit den Nebenwirkungen der Impfungen – Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) – auf den neuesten Stand.

Die Daten reichen jetzt bis zum 26. Februar 2021.

Es wurden bislang von 25.212 Nebenwirkungen berichtet.

Dazu gehören aber auch 1.265 Todesfälle im Nachgang zu den Nadelstichen mit den experimentellen mRNA Impfstoffen von Pfizer und Moderna.

Neben den 1.265 Toten landeten 4.930 Geimpfte auf der Intensivstation, 479 waren für immer behindert und 2.743 verbrachten einige Zeit in Krankenhäusern.

Früher hätte man so etwas schon längst abbrechen müssen, doch heute wird es stillschweigend akzeptiert.

Die CDC führte dieses Update der Daten zum 1. März durch.

Aus unverständlichen Gründen lässt man sich dafür immer etwas Zeit.

Manchmal sogar Wochen.

Historisch betrachtet, wurden immer weniger als 1 % der gesamten Nebenwirkungen in VAERS dargestellt.

Die wirklichen Zahlen liegen also weitaus höher und das CDC hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass es korrupt und unzuverlässig ist.

Das CDC hält selbst 56 Patente an Impfstoffen und verdient durch Lizenzgebühren an jedem Schuss kräftig mit.

Ob dabei nun jemand die Biege macht oder nicht, ist denen völlig egal.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman