Privacy Policy Die Parallelen zwischen dem Bürgerkrieg in Jugoslawien und dem in den USA – AG News

Die Parallelen zwischen dem Bürgerkrieg in Jugoslawien und dem in den USA

Advertisements

Der abschließende Balkankrieg von 1999 war damals in Deutschland einfach nicht zu übersehen und trotzdem nahm ihn wohl kaum einer wahr.

Doch auf den Autobahnen und Eisenbahnlinien waren die Truppentransporte fast überall unterwegs.

Ich wohnte damals in der Voreifel und jeden morgen um 5 Uhr kehrten die Bombengeschwader wieder auf ihre Stützpunkte zurück.

1991 während des ersten Golfkriegs war es nicht anders.

Eine Zeitzeugin vergleicht im nachfolgenden Video die damaligen Vorgänge in Jugoslawien mit den heutigen in den USA und erklärt sie inhaltlich auch. Das betrifft nämlich nicht nur die Amerikaner, sondern demnächst auch uns.

Schließlich handelt es sich um einen globalen Reset oder besser gesagt einen Raubzug.

Seitens der Machthabenden ist man so unverfroren, dies alles auch noch auf Webseiten zu veröffentlichen, welche ich zwar auch nicht regelmäßig besuche, weil dort in der Vergangenheit nur Propaganda veröffentlicht wurde, aber trotzdem frei zugänglich sind. 

Der Goldpreis klettert heute übrigens wieder rekordverdächtig an und zeigt die bevorstehende Zeitenwende ganz klar an. Nach jedem Aufschwung des Goldpreises erfolgt auch ein Rückgang, aber nicht mehr so stark wie früher.

Die Manipulation des Goldpreises wird also immer schwieriger und irgendwann demnächst unmöglich werden.

Im Jugoslawien der neunziger Jahre verkauften uns damals die Leitmedien in bewährter Manier die angeblichen Animositäten unter der Bevölkerung in diesem Vielvölkerstaat.

Wie man jedoch im nachfolgenden Video sieht, wurde der Hass zwischen den unterschiedlichen Religionen mit den gleichen Mitteln wie heute in den USA geschürt.

Schließlich kam es unter Titos Zeiten seit dem Zweiten Weltkrieg zu keinen derartigen Exzessen.

Die wirtschaftliche Triebfeder hinter diesen ganzen Auseinandersetzungen in Jugoslawien zwischen 1991 und 1999 waren jedoch die neuen Wege des Drogenhandels, welche sich nach dem Fall des eisernen Vorhangs drastisch verändert hatten. 

Denn selbst die Drogenhändler konnten zuvor nicht den Ostblock von Afghanistan aus nach Europa durchqueren. Aber im Zuge des Zusammenbruchs der Sowjetunion verkürzten sich plötzlich die Strecken.

Außerdem machten sich führende Kommunisten auf diesem Markt selbständig und diese zeigten den bisherigen Drogenhändlern ziemlich rasch, wo immer noch der Hammer an der Sichel hing.

An diesem Beispiel von Jugoslawien sieht man noch einmal ganz klar, wie die operative marxistische Vorgehensweise im Lehrbuch gegliedert ist.

Ich hatte das Vergnügen, das im Deutschunterricht einer damals noch sehr jungen Genossin unseres heutigen Ministerpräsidenten eingetrichtert zu bekommen.

Das vergisst man dann einfach nicht mehr so schnell!

Wer also weiter abwarten möchte, der kann das gerne tun, aber es wird ihm am Ende vermutlich nicht besonders gut bekommen.

 

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman