Privacy Policy

Die Verkaufszahlen von Huawei und Apple in China

Die Geschäfte verlaufen für Apple in China schon seit geraumer Zeit nicht mehr so gut wie früher, während Huawei seine Marktstellung im Heimatmarkt ausbauen konnte. Apple hatte bereits seine Prognose für das erste Quartal 2019 deutlich reduzieren müssen, aber es kam noch schlimmer als erwartet. Denn dieses Quartal umfasst auch das Weihnachtsgeschäft des letzten Jahres und das lief nicht besonders gut. Apple bestätigte ferner, dass das erste Quartal erstmals seit 2001 schrumpfen werde. Dies war einer noch nie dagewesenen konjunkturellen Abkühlung in China (einem der inzwischen wichtigsten Absatzmärkte für Apple), dem schwächeren Yuan und einer inzwischen durch den Handelskonflikt weit verbreiteten Abneigung gegen amerikanische Produkte geschuldet. Die Umsätze von Apple in China gingen im vierten Quartal 2018 um 27 % zurück und das ist heftig. Nachdem Apple seit dem 1. Quartal 2019 keine Umsätze mehr für die einzelnen Produkte ausweist, konnte man lediglich spekulieren, dass die sinkenden Umsätze hauptsächlich dem iPhone zu verdanken waren. Doch heute veröffentlichte IDC einen etwas genaueren Bericht, aus welchem klar hervorgeht, dass die iPhone Umsätze im vierten Quartal 2018 in China um insgesamt 20 % sanken. Der Markt für Smartphones in China hatte seinen Höhepunkt bereits erreicht und ging um 10 % zurück. Selbst der heimische Hersteller Xiaomi musste einen Rückgang von 35 % einstecken.

Das würde auch die Preisreduzierung von Apple um 20 % in einigen Märkten, darunter auch in China, erklären. Durch das Fehlen technologischer Innovationen bei den Smartphones behalten die Konsumenten ihre Geräte auch wieder deutlich länger in der Tasche, was den Verkauf zusätzlich bremst. Hinzu kommt für Apple jedoch auch noch das Problem, dass das Unternehmen von Huawei vom zweiten Platz verdrängt wurde. Weltweit größter Smartphone-Hersteller bleibt noch immer Samsung. Weil Huawei aus China stammt, versteht es weitaus besser das Konsumentenverhalten der Chinesen als die Amerikaner und konnte im letzten Quartal 2018 in China sogar um 23,3 % zulegen. Das sind keine guten Aussichten für Apple und das Unternehmen könnte in sogar noch seinen vierten Platz verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.