Privacy Policy Die Verstaatlichung der Gesundheit am Beispiel der Impfungen – AG News

Die Verstaatlichung der Gesundheit am Beispiel der Impfungen

Advertisements

Zu Beginn der achtziger Jahre kam die Pharmaindustrie in den USA derart in finanzielle Bedrängnis, dass sie die amerikanische Regierung in Washington um einen Bailout bitten musste.

In den siebziger Jahren kam es in den USA zu derart vielen Klagen wegen den gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen von Impfstoffen, dass die US-Pharmaindustrie faktisch vor dem finanziellen Ruin stand.

Das müssen die goldenen Zeiten der großen amerikanischen Anwaltsfirmen gewesen sein, welche immer prozentual an den in den USA üblichen sehr hohen finanziellen Entschädigungszahlungen beteiligt waren.  

Einen besseren Beweis gegen die Impfungen kann man wohl nicht mehr finden!

Der damalige Präsident Ronald Reagan fand das keine gute Idee und lehnte diese Forderung kategorisch ab.

Doch der Kongress stimmte diesem vollkommen verrückten Ansinnen zu und verstaatlichte damit die Pharmabranche. Deshalb haben wir heute in den USA praktisch eine perfekte Impfdiktatur.

Früher musste man das betreffende Pharmaunternehmen direkt verklagen, doch heute steht der amerikanische Staat schützend vor der Pharmaindustrie.

Man führt deshalb letzten Endes einen Prozess gegen das amerikanische Justizministerium und das ist mehr als nur pervers, weil dabei der Prozessgegner bei Bedarf einfach die Gesetze zu seinen Gunsten verändern kann.

Mit dieser Sicherheit im Rücken wurden in der Folgezeit immer mehr Giftstoffe wie etwa zum Beispiel DDT beigemengt, weil diese Zusatzstoffe nach deren internationalem Verbot sonst unverkäuflich gewesen wären.

Wären die Impfstoffe rein von solchen toxischen Beimengungen, dann könnten sie durchaus interessant sein. In den meisten Fällen käme man trotzdem aber auch ohne sie aus.

In Deutschland ging es als Vasallenstaat der USA etwas einfacher, weil man hier seitens der Pharmabranche nur leicht husten muss und dann hechelt der Bundestag sofort eine Impfpflicht im Schnellverfahren durch, wie zum Beispiel im letzten Jahr mit den Masern. 

 

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman