Privacy Policy Die wahren (wirtschaftlichen) Gründe für den harten Oster-Lockdown nicht nur in Deutschland | AG News

Die wahren (wirtschaftlichen) Gründe für den harten Oster-Lockdown nicht nur in Deutschland

Advertisements

Italien hatte eine ähnliche Lockdown-Regelung bereits etwas früher beschlossen.

Bei uns tat man wieder einmal so, als müsste man ganz schwer überlegen, was man in dieser Situation tun sollte.

Dabei gibt es diesen exakten Plan schon seit mindestens 2 Jahren und mit dem Corona-Virus hat das überhaupt nichts zu tun.

Die Weltwirtschaft liegt am Boden und man kann dieses Problem nur dadurch vertuschen, indem man überhaupt nichts mehr über die Wirtschaft berichtet, wie es die Leitmedien schon seit geraumer Zeit tun.

Doch in Wirklichkeit ist bereits seit der letzten Woche der Ofen an den amerikanischen Aktienmärkten komplett aus.

Die Aktien an der Wall Street kennen nur noch eine Richtung und die zeigt ganz klar nach unten.

Heute krachte dann noch der ebenfalls manipulierte WTI-Ölpreis unter die 60 Dollar pro Fass und damit ist auch dieser künstliche Höhenflug beendet.

Die Türkei befindet sich mittlerweile jenseits von Gut und Böse.

Die Turkish Lira Implied Overnight Rate stieg gestern auf 10.000 % an, d.h. das türkische Kapital flieht ins Ausland und selbst mit einem derart hohen Zins kann das nicht mehr gestoppt werden.

Der türkische Aktienmarkt brach bereits so stark ein, wie seit 2013 nicht mehr, als die amerikanische Zentralbank FED die Schwellenländer abschoss.

Das vollständige wirtschaftliche Chaos in der Türkei ist nicht mehr aufzuhalten und weil es im Rest der Welt nur unwesentlich besser aussieht, haben wir hier die wahren Gründe für diesen Lockdown in Ostereiern versteckt zu suchen.

Die Fiat-Währungen sind an ihrem natürlichen Ende angelangt und deshalb besteht nicht mehr sehr viel Handlungsspielraum für die Zentralbanken.

Man hätte dies leicht verhindern können, wenn man es gewollt hätte, aber am Ende einer Raubwirtschaft steht immer ein derartiges Spektakel.

Sie werden also bald Ihres Vermögens beraubt werden und das ist der Zweck eines solchen Finanzsystems, welches von Zentralbanken betrieben wird.

Man braucht sich deshalb nicht zu wundern und weil man es dieses Mal erstmals mit dem sogenannten Großen Reset auch ganz offen zugeben wird, wird das alles im Chaos enden.

Chaos ist grundsätzlich nichts Schlechtes, falls man einen guten Plan in der Schublade hätte.

Doch dieser Plan müsste vom Volk ausgehen, welches noch immer nicht verstanden hat, welches Theaterstück hier gerade aufgeführt wird.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Advertisements

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!


Advertisements

de_DEGerman