Privacy Policy Die Wolfsmütter zeigen zum Schulbeginn in Frankreich dem Maskenwahnsinn für die Kinder ihre Zähne – AG News

Die Wolfsmütter zeigen zum Schulbeginn in Frankreich dem Maskenwahnsinn für die Kinder ihre Zähne

Advertisements

 

Die Wolfsmütter konzentrieren sich in Frankreich auf die schädlichen Auswirkungen des Maskierens usw. und das Risiko von Depressionen bzw. Selbstmord bei Kindern.

Sie erwähnen die Impfstoffe nicht.

Es ist jedoch klar, dass die Regierung Frankreichs im kommenden Herbst kleinen Kindern noch mehr Impfstoffe aufzwingen wird.

In einem Artikel mit dem Titel Förderung der Anti-Covid-Impfung in der Schule plant die französische Regierung, junge Kinder sehr stark für Impfstoffe zu umwerben.

 

 

Es werden alle Impfstoffe zu einem Paket zusammengefasst, also Masern und Covid-19.

Offensichtlich spielt die mRNA-Technologie mit seinem toxischen Spike-Protein in einer ganz anderen medizinischen Liga, aber die Grundschulkinder werden dies alles nicht wissen oder von ihren Eltern davon erfahren.

Der Verein „Mamans Louves“ (Wolfsmütter), der fast 40.000 Mütter vertritt, wird zu Beginn des Schuljahres 2022 eine große Aktion durchführen, um den dunklen Schleier über der Covid-Krise zu lüften.

https://mamanslouves.com/

In ganz Frankreich wurden mehr als hundert Treffpunkte organisiert, damit die Eltern endlich den Dialog über das wichtigste und vorrangigste Thema führen können: Kinder.

 

 

Der September 2020 wird einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel zur Folge haben.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit haben wir Kinder gezwungen, von klein auf eine Maske zu tragen, ohne auf mögliche Folgen der Anwendung eines solchen Medizinprodukts zu achten.

Das war unseren Behörden vollkommen egal, weil sie finanziell davon profitierten!

Nach zwei Jahren ist klar, dass diese Maßnahme nicht ohne Folgen geblieben ist, wie viele Gesundheits- und Kinderpfleger schon Ende 2020 angeprangert hatten.

Wir lesen in den Leitmedien die Meldungen aus der Kinderpsychiatrie, die mit Suizidversuchen von Kindern überlastet sind und das ab einem Alter von 6 Jahren.

Das ist auch in Deutschland eine Schande!

Es sind nämlich bis heute mehr Kinder an Suizid gestorben als an Covid.

Aufschlussreich war auch der Bericht der Untersuchungskommission Nr. 3703 vom 16.12.2020 zur Messung und Vorbeugung der Folgen der Gesundheitskrise auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Dazu haben wir einen Bericht zu den traumatischen Auswirkungen von Gesundheitsmaßnahmen auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erstellt, der alle Aspekte des Themas aufgreift.

Es ist auf unserer Website verfügbar.

https://mamanslouves.com/

Das Leiden der Kinder ist den Behörden in allen westlichen Ländern vollkommen egal.

Aber natürlich stellen wir uns in Frankreich immer noch vor, die Depression junger Menschen mit einer gebührenfreien Nummer für Teenager und der Teilnahme an der Verwaltung psychologischer Untersuchungen stoppen zu können.

Aber wir wenden die gleichen Maßnahmen an, die für die Not von Kindern und Jugendlichen verantwortlich sind.

Das ist übrigens die Definition von Irrsinn!

Tatsächlich plant die französische Regierung in ihrem neuesten Bericht weiterhin, die Kinder im Falle eines Wiederauflebens der Epidemie wie in der allgemeinen Bevölkerung zu maskieren.

Was können wir daraus schließen?

Werden wir etwa gebeten, zuzustimmen, dass unsere Kinder maskiert werden, während wir die katastrophalen Folgen für ihre Gesundheit inzwischen ganz gut kennen?

Oder kurz gesagt, der seelischen Vernichtung unserer Kinder einfach so zuzustimmen!

Auch am Vorabend des neuen Schuljahres, der Zeit für große Entscheidungen, wächst die Empörung der Familien und das zu Recht.

Eltern lassen sich nicht länger täuschen und sie haften auch nicht mehr!

Wir alle kennen inzwischen die gesundheitlichen Folgen, die unsere Kinder belasten.

Die Vereinigung „Mamans Louves“, die fast 40.000 Mütter vertritt, hat sich entschieden, dieses Thema entschlossen anzugehen.

Zu Beginn des Schuljahres 2022 werden wir in ganz Frankreich eine entscheidende Aktion durchführen, um diesen dunklen Schleier des Geheimnisses zu lüften, der durch die Covid-Krise erzeugt wird.

Unsere bisherigen Ergebnisse sind sehr eindeutig:

Die Mehrheit der Eltern, die wir treffen, wollen diese vollkommen idiotischen Gesundheitsprotokolle nicht mehr und sie sind jetzt bereit, sich zu weigern, ihre Kinder zu maskieren.

Andererseits weist eine deutsche Studie, die endlich validiert und von einer anerkannten wissenschaftlichen Zeitschrift, Science Direct, veröffentlicht wurde, darauf hin, dass der von Kindern mit der Maske eingeatmete Kohlendioxidgehalt über das akzeptable Sicherheitsniveau hinaus ansteigt.

Deshalb wird es jetzt darum gehen, angesichts solcher Tatsachen eine entschiedene Stellung zu beziehen.

Den Newsletter zu diesem Blog können Sie übrigens hier abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Denn es ist einfach unerträglich, sich zu Maßnahmen zwingen zu lassen, von denen wir wissen, dass sie für unsere Kinder vollkommen destruktiv sind.

Es ist höchste Zeit, dass wir uns gemeinsam für den Schutz von Kindern einsetzen.

Wir alle machen uns Sorgen um ihre Zukunft.

Mit diesen Leuten haben Sie aber gar keine Zukunft mehr:

 

 

Mit diesem Personal kommen Sie jedenfalls nicht mehr besonders weit.

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp