Privacy Policy Die Würfel sind gefallen – AG News

Die Würfel sind gefallen

Advertisements

Die Weichen für das zweite Halbjahr sind nun endgültig gestellt. Wie bereits mehrfach in diesem Blog geschildert, ging die reale Weltwirtschaft in diesem Quartal endgültig über den Jordan.

Deshalb muss jetzt das Corona-Virus wieder in die Bresche springen. In den USA und auch bei uns machen die Leitmedien wieder kräftig Werbung für die zweite Infektionswelle inklusive Lockdown.

Das Corona-Virus ist der ideale Sündenbock für eine kriminelle Geldpolitik der Zentralbanken, welche nach 107 Jahren ihr natürliches Ende erreicht hat. Die daraus resultierende Entwertung Ihres Geldes soll damit der Pandemie in die Schuhe geschoben werden.

Neueste Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass sich das Corona-Virus schon lange vor dem angeblich ersten chinesischen Patienten vom 8. Dezember 2019 in China im Umlauf befand.

Nur so lässt es sich erklären, dass das Corona-Virus bereits im Dezember in italienischen Abwässern nachgewiesen werden konnte. Selbst Monate nach dem offiziellen Ausbruch der Pandemie ist also noch immer vieles im Unklaren.

Aber auch eine andere große Geschichte der letzten vier Jahre ging am vergangenen Wochenende zu Ende, und zwar die von Donald Trump. Sein Wahlkampfauftakt in Tulsa war der komplette Flop.

Bei dem, was jetzt im Zuge des Buches von John Bolton über ihn gesagt wird, sollte man fairerweise anmerken, dass er insgesamt überhaupt nicht der schlechteste Präsident der USA war. Ich würde ihn sogar im oberen Drittel ansiedeln.

Er hätte diese Krise souverän für sich ausschlachten können, aber ausgerechnet nach der überstandenen Impeachment-Geschichte wurde er quasi über Nacht vom Straffi zum Schlaffi.

Falls Sie nicht ähnlich von der Bühne abgehen möchten, dann sollten Sie sich jetzt zügig vorbereiten. Es stehen sehr unruhige Zeiten bevor, in welcher der kleinste Fehler zum großen Problem werden könnte.

Klar ist im Moment nur, dass wenn Sie jetzt noch keinen Plan haben, dann können Sie diesen Punkt gleich überspringen. Das zweite Quartal war die richtige Zeit, um sich in diesem abzeichnenden Chaos richtig zu positionieren.

Für weitere Planungen oder gar Vorbereitungen ist jetzt wirklich keine Zeit mehr vorhanden, weil man schon längst aktiv werden musste. Jetzt können Sie nur noch impulsiv reagieren! 

Die Vorfälle gestern in Stuttgart waren jedenfalls eindeutig politischer Natur, weil nicht wie Kai aus der Kiste plötzlich ganze Horden professioneller Straßenkämpfer aus der Nacht vom Himmel herunterfallen können.

Der Anlass mag zufällig gewesen sein, aber dann wurden ganz schnell die Profis auf ihre große Chance aufmerksam gemacht.

Die Politik, die Leitmedien und die Polizei positionierten sich leider sehr rasch jenseits der im Studium bis zum Erbrechen gepriesenen freiheitlich demokratischen Grundordnung!  

Das sollte jedem gründlich zu denken geben.

In den USA tobt seit einem Monat der Kampf gegen die Polizei und genau dies sieht bzw. hört man auch in einigen Videos über diese Nacht des Krawalls in Stuttgart.

Ob diese Positionierung deshalb schlau war, werden wir wohl schon bald sehen.

Sie selbst sollten sich aber keinesfalls auf die gleiche Art in diesem Markt positionieren, weil dies für Sie äußerst kontraproduktiv wäre.

Man sollte durch die erste Infektionswelle seine Lektion gelernt haben, weil es in der zweiten Infektionswelle um die Wurst geht. Dies gilt es nun zu berücksichtigen.

Vor Ihnen liegt nämlich die härteste Zeit Ihres Lebens, wenn Sie nicht gerade die letzten Jahre im Irak, Syrien oder Afghanistan verbracht haben.

Aber selbst, wenn Sie nicht selbst dort unterwegs waren, werden Sie das gleiche Andenken wie die Veteranen aus diesen Ländern mit auf den Weg bekommen.

Was Ihnen also auf jeden Fall blüht, falls Sie mehrheitlich die Leitmedien konsumiert haben, das ist eine posttraumatische Belastungsstörung PTBS vom allerfeinsten.

Sie mögen vielleicht noch in keinem Krisengebiet der Welt gewesen sein, aber Sie werden wie die Amerikaner plötzlich eines Tages inmitten eines solchen Krisengebiets wieder aufwachen.

Man kann die Wahrheit nicht ewig verdrängen, weil sie einen irgendwann einfach einholt und in diesem Fall wird das zu einem PTBS führen, weil Sie gar nicht fassen können, was Sie durch Ihr Nichtstun eigentlich angestellt haben.

Das wird bei allen Betroffenen dazu führen, dass Sie im ersten Moment und der kann unterschiedlich lange dauern, gar nicht mehr wissen, was eigentlich um Sie herum abgeht.

Denn da wird selbst das beste Gehirn einige Zeit dafür brauchen.

Ohne einen Plan sind Sie in dieser Selbstfindungszeit so verwundbar wie ein Säugling. Möglicherweise vergessen Sie sogar das Essen und Trinken, aber viel schlimmer ist es, dass Sie in diesem Zustand leicht beraubt oder sogar schwer verletzt werden können.

Hinzu kommt die Gefahr der „Schläfer“, d.h. ganz unscheinbaren Mitmenschen, welche auf solche unruhigen Zeiten gewartet haben und dann die ihnen aufgetragenen Befehle ausführen.

Sie stammen aus sämtlichen Weltreligionen und halten sich mit wenigen Ausnahmen ganz dezent im Hintergrund zurück.

Falls Sie diesen Leuten in Ihrem labilen Zustand im Weg stehen oder gar Ihr Vertrauen schenken, dann brauchen Sie sich um Viren nie wieder Sorgen zu machen.

 

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman