Privacy Policy Die zweite Finanzkrise hat schon begonnen | AG News

Die zweite Finanzkrise hat schon begonnen

Die zweite Finanzkrise begann bereits im ersten Quartal 2020 und hat zur Jahresmitte eine Größenordnung erreicht, welche die erste Finanzkrise erkennbar übertreffen wird.

Wir befinden uns schließlich im Jahr der Superlative und da möchte auch die zweite Finanzkrise nicht im Schatten stehen.

Eine Finanzkrise ist immer zugleich auch eine Bankenkrise und sie verläuft nach den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie 2008 auch schon.

Die Banken haben wieder viel zu viel Geld verliehen und etliche Kreditnehmer werden das geliehene Geld nicht mehr zurückzahlen können.

Um diese faulen Kredite “abzusichern” legten die amerikanischen Banken JPMorgan, Wells Fargo und Citigroup im zweiten Quartal 28 Milliarden Dollar zurück. Das waren 10 Milliarden mehr als im ersten Quartal.

Sie legten in diesem Jahr schon 47 Milliarden Dollar zurück und kündigen damit größere Kreditausfälle an, und zwar schon sehr bald. Das Problem ist nur, dass diese 47 Milliarden Dollar bei weitem nicht ausreichen werden.

Denn allein schon Wells Fargo muss mit einer Flut von faulen Krediten in Höhe von 935 Milliarden Dollar rechnen. Man erwartet also wieder einen Bailout wie 2008 und das wird dieses Mal jedoch nicht der Fall sein.

Und nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland und der restlichen westlichen Welt.

Vielleicht sogar in allen Ländern der Welt, weil man ganz offen einen Reset oder eine globale Insolvenz des Finanzsystems ankündigt, d.h. einen Neustart eines wie auch immer gearteten Finanzsystems zu einem späteren Zeitpunkt.

Also nicht mehr in diesem Jahr.

Man will erst das Corona-Virus besiegen und erst dann geht es wirtschaftlich wieder voran.

Deshalb schreibt der Spiegel heute auch schon davon, dass nicht nur die Weltbevölkerung schrumpfen wird, sondern auch die von Deutschland.

Man ist diesbezüglich plötzlich so offen wie noch nie zuvor, denn noch gestern war das eine viel gescholtene Verschwörungstheorie.

Wilde Sprünge in alle Richtungen legten gestern die Edelmetalle Gold und Silber hin, aber beide blieben erstmals seit vielen Jahren wie in Granit gemeißelt stehen!

Und dieses Schauspiel sieht man jetzt schon die ganze Woche.

Es bedeutet, dass die Preismanipulationen nicht mehr funktionieren und durch dieses sinnlose Gezerre könnten beide Edelmetalle unkontrolliert aus ihren Fugen geraten, falls man die Eigenresonanz trifft.

Aber davon wissen diese Leute wie immer nichts!

Jeder vernünftige Mensch würde angesichts solcher Ergebnisse bei den Edelmetallen seine Bemühungen einstellen, aber wir haben es an diesen Stellen eben nur mit Unvernünftigen zu tun.

Sie haben die falschen Theorien auswendig gelernt und wir bekommen das bald zu spüren. Machen Sie sich also auf einiges gefasst.

Mehr als 130 Mitarbeiter von Tesla wurden inzwischen positiv auf das Corona-Virus getestet, nachdem das Werk von Elon Musk zu früh geöffnet wurde.

Auch aus der Tesla-Aktie ist seit gestern endgültig die Luft raus!

Die australische Fluglinie “Qantas” hat alle internationalen Flüge bis zum März 2021 gestrichen. Die internationale Luftfahrt steckt noch immer in der größten Krise seit der Erfindung des Fliegens.

Der Iran richtete gestern einen überführten CIA-Agenten hin und das wird garantiert nicht in einem Hollywood-Film gezeigt werden, weil es die brutale Realität für die meisten Agenten darstellt.

Sein Rentenalter erreicht man bei der CIA wohl nur im Innendienst!

In einer Kleinstadt in Colorado wurde gestern ein totes Eichhörnchen positiv auf die Beulenpest getestet. Insgesamt 22 tote Tiere entdeckte man in dieser Gemeinde und dies ist ein sehr schlechtes Zeichen.

Die Beulenpest rottete ab Juni 1348 fast die Hälfte der europäischen Bevölkerung aus. Das Auftauchen der Beulenpest in der Mongolei und in den USA ist garantiert kein Zufall. 

Diese Krankheiten stammen alle aus BSL-4 Laboren und tauchen nicht plötzlich an unterschiedlichen Stellen zur gleichen Zeit auf!

Die zweite Infektionswelle läuft erkennbar irgendwie nicht richtig rund und vielleicht zog man jetzt zur Sicherheit noch ein paar andere Viren aus dem Regal hervor.

Texas legte gestern neue Rekordzahlen beim Corona-Virus vor und Tokio richtete die höchste Warnstufe für das Corona-Virus ein.

Auch bei den Ermittlungen zum Corona-Virus selbst gibt es neue sensationelle Erkenntnisse. Das Corona-Virus wurde in Abwässern in Katalonien in Spanien schon im Februar 2019 nachgewiesen.

Sie können nur von Menschen stammen, welche mit dem Corona-Virus bei einem Unfall aus einem BSL-4 Labor infiziert wurden. Und dieser Unfall ist bekannt!

Diese Spur kann man deshalb zurückverfolgen und sie führt nicht nach Wuhan!

Auch diesbezüglich werden Sie noch einiges zu verarbeiten haben. Denn das ist alles ganz schwere Kost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman