Privacy Policy Ein frustrierter Mercedes-Mitarbeiter zerstörte neue Autos im Wert von 5,5 Millionen Euro | AG News

Ein frustrierter Mercedes-Mitarbeiter zerstörte neue Autos im Wert von 5,5 Millionen Euro

Jeder geht mit dem Stress in den Zeiten des Corona-Virus unterschiedlich um.

Die einen arbeiten von zu Hause aus und benehmen sich auf Zoom völlig daneben.

Andere werden mit dieser Situation der zunehmenden Arbeitslosigkeit einfach nicht mehr fertig und entscheiden sich für eine selbst gestrickte Therapie.

Wie zum Beispiel ein 38-jähriger früherer Mitarbeiter von Mercedes in Spanien.

Er schnappte sich einen Bulldozer von Caterpillar auf dem Firmengelände und ließ seinem angestauten Frust einfach freien Lauf.

Zu diesem Zeitpunkt hatte er jedenfalls noch einen Job bei Mercedes.

Mit dem Bulldozer ruinierte er 50 frisch vom Band gerollte Neuwagen von Mercedes auf dem Fabrikgelände in Vitoria.

Nachdem ihm dieser Blutrausch noch immer nicht genügt hatte, wollte er mit dem Bulldozer schon vom Parkplatz in Richtung Fabrik aufbrechen.

Doch die Sicherheitskräfte und andere Mitarbeiter von Mercedes hielten ihn davon ab.

Ausgelöst wurde seine Amokfahrt durch Gerüchte über eine bevorstehende Massenentlassung.

Darum braucht er sich jetzt aber keine Sorgen mehr machen, weil er von Mercedes fristlos gefeuert wurde.

Das war ein sehr teures und kurzes Vergnügen und man kann nur hoffen, dass es ihm einen gigantischen Spaß bereitete.

Vielleicht können Sie sich jetzt vorstellen, was alles passiert, wenn demnächst die Massenentlassungen beginnen.

Da hat aber jemand richtig Dampf abgelassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
de_DEGerman