Privacy Policy Ein genetisch veränderter Stamm von Affenpocken tötete in einer Simulation 250 Millionen Menschen – AG News

Ein genetisch veränderter Stamm von Affenpocken tötete in einer Simulation 250 Millionen Menschen

Advertisements

 

Experten haben kürzlich Bedenken hinsichtlich der wachsenden Gefahren geäußert, die von der Produktion tödlicher Krankheiten in Laboren ausgehen, die entweder versehentlich oder absichtlich von skrupellosen Akteuren (die üblichen Verdächtigen) in die Wildnis freigesetzt werden könnten.

Weil die Züchtung tödlicher Krankheiten logischerweise nur den garantiert schlimmsten Tod bringen, müssen alle Hochsicherheitslaboratorien geschlossen werden.

Unterdessen hat ein Bericht vor einer neuen Pandemie gewarnt, nachdem 250 Millionen Menschen an einem genetisch veränderten Affenpocken-Stamm in einer Kriegsspielsimulation virtuell gestorben sind.

Die Affenpocken-Übung im März 2021 ähnelte dem Event-201, welches übrigens kurz vor dem Start von COVID-19 durchgeführt wurde.

Die Nachrichtensendung von GNN in der Simulation ist vom 5. Juni 2022, dem Beginn der simulierten Affenpocken-Pandemie.

Das ist in etwa 2 Wochen.

Noch dramatischer ist allerdings die Realität, weil ab dem kommenden Montag die Weltgesundheitsorganisation WHO in Deutschland die Pandemien durchführt und nicht mehr der Klabautermann.

Ist das reiner Zufall oder etwa eine ziemlich exakte Planung?

Und in Deutschland musste Dr. Roland Wiesendanger sich gerade wieder einen Maulkorb verpassen lassen, weil er die Wahrheit sagte.

Anfang dieses Jahres wurde die Simulation einer Katastrophe von globalen Bankiers durchgeführt, welche das Finanzsystem zusammenbrechen ließ.

Etwas, das gerade in Wirklichkeit im Rahmen der zweiten Weltwirtschaftskrise geschieht und keiner bekommt es mit.

Das Tabletop-Experiment ähnelte dem Event 201, d.h. einer Pandemie-Simulationsübung, die im Oktober 2019 stattfand, kurz bevor COVID-19 sein weltweites Debüt feierte.

Aber in Deutschland behaupten führende Juristen noch immer, dass es das Event 201 nicht gegeben habe.

Jetzt hat das unabhängige Gremium für Pandemie-Bereitschaft und -reaktion einen weiteren verheerenden Bericht veröffentlicht.

Das Gremium teilte der jährlichen Hauptsitzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor einem Jahr mit, dass eine unzureichende Koordination und unkluge Entscheidungen dazu geführt hätten, dass die COVID-19-Pandemie ein so katastrophales Ausmaß erreicht habe.

Die Experten boten auch eine umfassende Liste von Maßnahmen an, die ergriffen werden müssen, um COVID zu besiegen und sicherzustellen, dass die Welt für zukünftige Gefahren angemessen gerüstet ist.

Ein Jahr später kommt das Gremium zu dem Schluss, dass globale Initiativen in diesem Bereich zu langsam und ineffizient waren.

Sie behaupteten, dass die Welt immer noch an den notwendigen Anpassungen bastele und dass diese Untätigkeit „den Grundstein für eine weitere Pandemie“ lege, berichtete der Express.

https://www.express.co.uk/news/science/1612794/monkeypox-outbreak-new-pandemic-warning-issued-millions-die-war-simulation

Helen Clark, eine ehemalige neuseeländische Premierministerin und Co-Vorsitzende des Gremiums, sagte:

„Wir haben im Wesentlichen dieselben Instrumente und dasselbe System wie im Dezember 2019, um auf eine Pandemie-Bedrohung zu reagieren.

Aber diese Instrumente reichten nicht aus.“

Im vergangenen Jahr führten Spezialisten für Biosicherheit und öffentliche Gesundheit Simulationen durch, um zu sehen, was passieren könnte, wenn Terroristen eine gegen Pockenimpfstoff resistente Affenpocken-Variante verbreiten würden.

Die WHO, der Nationale Sicherheitsrat der USA, die afrikanischen und chinesischen Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention sowie Vertreter mehrerer Biotechnologie- und Pharmaunternehmen arbeiteten an dieser Übung zusammen.

Das Szenario sollte 18 Monate dauern, in denen sich mehr als drei Milliarden Menschen mit der Krankheit infizieren und mehr als 250 Millionen sterben würden.

Also der feuchteste Traum der Pharmabranche.

Während die hypothetische Pandemie genau das war, behaupteten Wissenschaftler, die Übung habe ihnen geholfen, eine Reihe hilfreicher Weltuntergangs-Prognosen für die nächste Pandemie zu erstellen.

Also genau das, was wir jetzt nicht brauchen.

Ihr Bericht warnte:

„Die nächste globale Katastrophe könnte durch den vorsätzlichen Missbrauch der Werkzeuge der modernen Biologie oder durch einen Laborunfall verursacht werden.“

Im Januar entkamen vier Laboraffen nach einem Autounfall in Pennsylvania.

Wer hätte das nur gedacht?

Sie führten weiter aus, dass das bestehende System „weder auf die heutigen Sicherheitsanforderungen noch auf deutlich erweiterte Herausforderungen in der Zukunft vorbereitet ist“, wenn es um die Laborsicherheit und die Überwachung von gefährlichen Studien geht.

Neun Ausbrüche von Affenpocken im Vereinigten Königreich sind nicht gerade beruhigend.

Schüttelfrost, Müdigkeit, Fieber und Muskelschmerzen sind die ersten Symptome der Krankheit, wobei in schwereren Fällen ein Ausschlag im Gesicht und an den Genitalien auftritt.

Es breitet sich durch enge Berührung aus.

Das riecht förmlich nach neuen Lockdowns, oder etwa nicht?

Jimmy Whitworth von der London School of Hygiene and Tropical Medicine, ein internationaler Experte für öffentliche Gesundheit, sagte:

„Dies wird keine landesweite Epidemie wie Covid verursachen.

Aber es ist ein schwerer Ausbruch einer schweren Krankheit – und wir sollten ihn ernst nehmen.“

Solche Aussagen muss man immer negieren, um die Wahrheit zu finden.

Die Dokumentation The Plan zeigt die offizielle Agenda der Weltgesundheitsorganisation, d.h. zehn Jahre dauernde Pandemien von 2020 bis 2030.

Dies wurde von einer WHO-Virologin, Marion Koopmans, enthüllt.

Sie werden auch schockierende Beweise dafür entdecken, dass die erste Pandemie geplant und auch angekündigt wurde, kurz bevor sie dann geschah.

Unbedingt ansehen und überall teilen.

Weitere Informationen und alle Dokumente von The Plan finden Sie unter:

https://stopworldcontrol.com/proof/

Den Newsletter zu diesem Blog können Sie abonnieren unter:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman