Privacy Policy Ein Massenbegräbnis für verstorbene geimpfte Kinder in Genf in der Schweiz? – AG News

Ein Massenbegräbnis für verstorbene geimpfte Kinder in Genf in der Schweiz?

Advertisements

Am 29. Januar 2022 fand in Genf, in der Schweiz, ein Protest in Form eines Massenbegräbnisses für Kinder statt, die nach der „Impfung“ mit einer Pfizer-Injektion gestorben sind.

Ein Teilnehmer hat diese Veranstaltung aufgenommen und ein kurzes Video daraus gemacht.

Sie erinnern sich vielleicht noch, wie an dieser Stelle vor den Impfungen von Kindern gewarnt wurde.

Die Rückmeldung in Form von Zahlen über die Opfer erfolgt in diesem Bereich sehr schnell und hier war es bereits zu spät:

Die europäische (EU- und Nicht-EU-Länder) Datenbank EudraVigilance erfasst die Nebenwirkungen von Arzneimitteln, die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) verifiziert wurden.

Es handelt sich also um neue und offizielle Zahlen!

Verschwörungstheorien finden Sie mittlerweile bei den deutschen Leitmedien.

Die grundlegenden Dinge haben sich in den letzten 14 Tagen verändert und kaum einer hat das zur Kenntnis genommen.

Das ist in dieser Phase der Krise nun auch für Ungeimpfte tödlich!

Auf der Basis dieser Zahlen haben wir es jetzt mit 38.983 Todesfällen und 3.530.362 Nebenwirkungen nach Injektionen mit den vier experimentellen COVID-19-Impfungen zu tun.

In Wirklichkeit sind diese Zahlen jedoch mit dem Faktor 100 zu multiplizieren.

Von den insgesamt erfassten Nebenwirkungen sind fast die Hälfte (1.672.872) schwerwiegender Natur.

Nachfolgend eine detaillierte Übersicht für einen der vier Impfstoffe:

Die Gesamtreaktionen für den mRNA-Impfstoff mRNA-1273 (CX-024414) von Moderna:

11.008 Tote und 543.543 Nebenwirkungen bis zum 29.01.2022.

12.365 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems inkl. 120 Tote

18.287 Herzerkrankungen inkl. 1.142 Todesfälle

190 angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 11 Todesfälle

6.310 Erkrankungen des Ohrs inkl. 8 Todesfälle

502 endokrine Erkrankungen einschl. 6 Todesfälle

7.475 Augenerkrankungen inkl. 36 Tote

44.340 Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts inkl. 413 Tote

145.153 allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Ort der Impfung inkl. 3.630 Tote

793 Leber- und Gallenerkrankungen einschl. 54 Tote

5.370 Erkrankungen des Immunsystems inkl. 22 Tote

23.070 Infektionen und parasitäre Erkrankungen inkl. 1042 Tote

10.286 Verletzungen, Vergiftungen und durch Eingriffe bedingte Komplikationen inkl. 208 Tote

12.129 Untersuchungen inkl. 393 Tote

4.847 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 263 Tote

66.358 Muskel-, Skelett- und Bindegewebeerkrankungen inkl. 223 Tote

682 gutartige, bösartige und unspezifische Neubildungen von Geschwüren (einschl. Zysten und Polypen) einschl. 85 Tote

91.230 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 1.029 Todesfälle

907 Schwangerschaften, Wochenbett und perinatale Erkrankungen einschl. 10 Tote

9.441 psychiatrische Erkrankungen inkl. 181 Tote

3.030 Erkrankungen der Nieren und Harnwege inkl. 214 Tote

12.547 Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust inkl. 9 Todesfälle

23.251 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums inkl. 1.162 Todesfälle

27.540 Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes inkl. 96 Tote

2.239 soziale Umstände inkl. 45 Tote

3.028 chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 203 Tote

12.075 Gefäßerkrankungen inkl. 399 Tote

Das waren wie bereits erwähnt nur die aufgeschlüsselten Zahlen für einen von vier Impfstoffen.

Hinter jeder einzelnen Zahl steckt ein persönliches Schicksal und ein zerstörtes Leben.

In exakt 6 Wochen laufen Sie sehenden Auges in ein scharfes Messer hinein und erst danach sollten Sie sich hier anmelden:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Dieser Termin steht inzwischen überall in den deutschen Leitmedien und Sie freuen sich womöglich schon darauf.

Aber wer zuletzt lacht, der …

Erst, wenn Sie gesundheitlich ganz unten angekommen sind, sollten Sie sich hier melden:

https://arrangement-group.de/geimpfte/

Nur den Newsletter dürfen Sie immer abonnieren, um das Messer wenigstens ein paar Tage vor den anderen noch aufblitzen zu sehen:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Sie haben einfach zu lange gewartet und die Kapazitäten sind hier inzwischen sehr begrenzt.

Es gibt Wichtigeres zu tun, als Lebensmüde aufzuhalten.

Das werden Sie zunächst bei den Benzinpreisen spüren und dann auch bei den Lebensmitteln.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman