Privacy Policy Eine britische Studie besagt, dass die dritte Welle hauptsächlich aus den zweifach Geimpften besteht – AG News

Eine britische Studie besagt, dass die dritte Welle hauptsächlich aus den zweifach Geimpften besteht

Advertisements

Die nächste große Corona-Welle hat in den USA bereits Bundesstaaten wie Michigan erreicht und betrifft hauptsächlich Menschen, welche sich bereits zweimal haben impfen lassen.

Da wurde aber etwas ganz anderes vor der Impfung versprochen, oder etwa nicht?

Dies wurde übrigens von den Autoren einer wissenschaftlichen Studie in einer britischen Medizinfachzeitschrift vorhergesagt.

Sie prophezeiten, dass zwischen 60 und 70 % der Toten und der Erkrankten in der dritten Corona-Welle von den vollständig Geimpften stammen werden.

Die Studie „Summary of Further Modeling of Easing Restrictions“ (Zusammenfassung der Modellprognosen der Lockerungen) wurde am 31. März 2021 von der London School of Hygiene & Tropical Medicine veröffentlicht.

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/975909/S1182_SPI-M-O_Summary_of_modelling_of_easing_roadmap_step_2_restrictions.pdf

Das ist also der wahre Grund für die derzeitigen optimistischen Lockerungen, damit es anschließend erst richtig kracht, weil die Geimpften durch die Lockerungen ihre Kontakte maximieren dürfen.

Dies erklärt zumindest teilweise, warum sich im Großraum Detroit derzeit die Krankenhäuser wieder mit Corona-Patienten füllen.

Aber darüber wird man in den Leitmedien natürlich nicht informiert.

Sie berichten nur über ihre einseitige Sicht der Dinge, und zwar die, dass diese neue Welle angeblich durch die Mutanten ausgelöst wird.

Auch die neue große Welle der Corona-Erkrankungen in Indien hat in erster Linie etwas mit der hohen Zahl der bereits Geimpften in diesem Land zu tun.

Ein Artikel in der Detroit Times vom 15. April 2021, in welchem ein Experte vor einer neuen Pandemie warnte, kann nicht mehr verlinkt werden, weil er kurzerhand einfach gelöscht wurde.

Die Leitmedien geben sich in den USA völlig ahnungslos, weshalb die Corona-Erkrankungen zunehmen, obwohl die meisten Menschen bereits geimpft wurden.

In Michigan wurden schon 30 % der Bevölkerung geimpft.

Mehr als in den meisten anderen amerikanischen Bundesstaaten.

Der obige (gelöschte) Artikel in der Detroit News machte sogar die Impfzurückhaltung für die neue Welle verantwortlich.

Es handelt sich dabei um eine teuflische Verdrehung der Tatsachen, was gerade in Michigan, Indien und überall dort tatsächlich passiert, wo bereits viele Menschen vollständig geimpft wurden.

Man will damit nur Druck auf diejenigen ausüben, welche den angeblichen Impfstoffen noch nicht aufgesessen sind.

Ganz offensichtlich ignoriert man die obige britische Studie in welcher zu lesen ist:

„Die erneute Zunahme bei der Belegung der Krankenhausbetten und der Särge erfolgt in erster Linie durch diejenigen, welche bereits zweimal geimpft wurden.“

„Sie machen 60 bis 70 % dieser neuen Welle aus.“

„Das resultiert aus der hohen Impfrate bei den Risikogruppen.“

„Das geschwächte Immunsystem der Geimpften sorgt für eine ernsthaftere Erkrankung als dies bei nicht geimpften Menschen der Fall wäre.“

Dieses Zitat findet sich im obigen Link zur Studie auf der Seite 10 unter dem zusammenfassenden Punkt Nr. 32.

Die britischen Wissenschaftler dieser Studie geben auch gleich die Antwort zur Lösung dieses Problems in der dritten Welle mit auf den Weg:

Na was schon?

Natürlich noch mehr Impfungen und noch mehr Lockdowns.

Was denn sonst?

Lassen Sie sich durch die fallenden Zahlen des RKI nicht täuschen, weil sich diese immer wie von der Regierung vorher bestellt verhalten.

Pfizer-Chef Albert Bourla kündigte deshalb schon an, dass eine dritte Impfung innerhalb von 12 Monaten vonnöten sein wird.

Das mündet in jährlichen Impfungen, und weil schon nach dem dritten Schuss kaum noch einer richtig laufen können wird, haut das ganz ordentlich in die Bevölkerungsdichte hinein.

Das ist also der Fahrplan und fast alle werden freudig erregt mitmachen, weil man in den USA zum Beispiel bei der Impfung Freibier bekommt.

Advertisements

One thought on “Eine britische Studie besagt, dass die dritte Welle hauptsächlich aus den zweifach Geimpften besteht

  • Mai 16, 2021 um 12:12 am
    Permalink

    Impfen, bis der Arzt kommt.

    Solange Arte nicht vom ZDF manipuliert wird, macht der Sender ganz ordenliche Dokus. In Zusammenarbeit ist die Doku „Hygiene“ entstanden. Das ZDF muß es ja wissen, das moderen Hygienekonzept findet vor allem auf unseren Straßen und in den Wäldern statt. Aber ein Punkt war doch interessant, wer die Pest überlebt hat, ist dagegen immun.

    „Forschung, Fake und faule Tricks“ geht der Studienflut auf den Grund. Wissenschaftsleugung und Nichtwissen kann man auch mit Studien erzeugen. Über Corona sind rund 90.000 Studien erschienen. Eine besagte, daß wir Corona mit den Augen einatmen. Erschienen in der Süddeutschen.

    „Corona“ vom Rubikonverlag ist natürlich ein Muß. Wer vom Herrn Füllmich durch die Mangel gedreht wird, gibt alles zu. Im letzen Leben war der wahrscheinlich Großinquisitor. Zum Glück ist der auf unserer Seite.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman