Privacy Policy Eine neue Studie zeigt, wie lange COVID in der Luft noch ansteckend ist – AG News

Eine neue Studie zeigt, wie lange COVID in der Luft noch ansteckend ist

Advertisements

Eine neue Untersuchung zeigte, dass das Virus SARS-CoV-2, welches COVID und seine Mutanten auslöst, gar nicht so ansteckend ist, wie Dr. Anthony Fauci oder unser Klabautermann behaupten.

Das zeigt wieder einmal ganz deutlich, dass man selbst beim Aufenthalt in geschlossenen Räumen ein sehr geringes Risiko eingeht, sich mit COVID anzustecken.

Das Coronavirus verliert nämlich schon nach 20 Minuten seine Ansteckungsgefahr zu 90 %.

Und schon nach 5 Minuten wird hierbei der größte Verlust generiert, d.h. es handelt sich um eine sehr stark abfallende Kurve.

Professor Jonathan Reid, der Direktor des University of Bristol’s Aerosol Research Center (Forschungszentrum für Aerosole) und zugleich der leitende Autor dieser Studie erklärte, dass der Aufenthalt in schlecht gelüfteten Räumen gar nicht so gefährlich ist, wie unsere Regierung seit 2 Jahren behauptet.

https://www.theguardian.com/world/2022/jan/11/covid-loses-90-of-ability-to-infect-within-five-minutes-in-air-study

Weitaus gefährlicher sind hingegen die ausgestoßenen Spike-Proteine der Geimpften in geschlossenen Räumen und davor wird natürlich nicht gewarnt.

Basteln Sie sich Ihren eigenen Weg mit den Fakten dieses Blogs aus dieser Gesundheitskrise oder gehen Sie zu den anderen Blogs, welche bislang abgeschrieben haben und das jetzt nicht mehr so einfach machen können.

Das hin und her mit der Impfpflicht ist psychologische Kriegsführung und inzwischen kann man sich das endgültige Ergebnis mit einer einfachen Wahrscheinlichkeitsrechnung abschätzen.

Aber weil ich ein Idiot bin, machen Sie das besser alleine.

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman