Privacy Policy

Elon Musk soll ein Tunnelsystem unter Israel anlegen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sprach auf einer Wahlveranstaltung von einem neuen Tunnelsystem, welches Elon Musk mit seinem Unternehmen Tesla unter dem Erdboden von Israel anlegen könnte. Weil in diesem Fall ein gebrochenes Wahlversprechen ausnahmsweise einmal positiv sein könnte, bleibt es nur zu wünschen, dass diese Pläne niemals realisiert werden. Elon Musk hatte bislang schon in den USA keinen Erfolg mit seinem Vorhaben und auch in Israel wird er absehbar nicht zum Zug kommen. Das Land hat zwar ein sehr schlechtes Straßensystem, welches die israelische Wirtschaft definitiv benachteiligt und eine unterirdische Verbindung wäre auch sehr sicher vor einer Bombardierung, aber es wird alleine schon deshalb eine Utopie bleiben, weil es einfach nicht bezahlbar ist. Auf Israel kommen demnächst ganz andere Probleme zu, weil der Nahe Osten ohne die Amerikaner machtpolitisch ganz neu geordnet werden wird.

Auch Elon Musk hat mit Tesla ähnlich hohe Hürden zu nehmen, welche seine unternehmerische Existenz bedrohen. Seine Elektroautos sind technisch nicht ausgereift und dies mussten einige Kunden mit ihrem eigenen Leben bezahlen. Hinzu kommt das grundlegende Problem, dass es sich hierbei um keine wirkliche technologische Innovation handelt, weil es U-Bahnen schon ziemlich lange in Großstädten gibt. Er müsste sich deshalb besser auf eines seiner Projekte konzentrieren und das wäre im Moment ganz klar seine Autosparte. Sonst dominieren die Chinesen dieses neue Automobilsegment für längere Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.