Privacy Policy Das Supervirus hat heute mit dem roten Freitag ein Blutbad an den Märkten verursacht – AG News

Das Supervirus hat heute mit dem roten Freitag ein Blutbad an den Märkten verursacht

Advertisements

Das Geld, welches sich heute in Luft auflöst, war übrigens Ihr Geld.

Aber wen interessiert das heute noch, wenn es am Montag angeblich schon wieder frisches Geld in Form von Coronahilfen gibt.

Darauf würde ich mich aber nicht verlassen.

Eigentlich gibt es nur Superman und Supergirl, aber selbst das fällt heute keinem mehr auf.

Der Volatilitätsindex VIX ging heute um 40 % nach oben und das bedeutet Ungemach vom Allerfeinsten.

Die Futures gingen um 700 Punkte in den Keller und das nur wegen einer Falschmeldung.

Das Supervirus aus Südafrika existiert nicht, weil Superman gegen Viren resistent ist.

Die seriöse Antwort auf das angebliche Supervirus finden Sie im Mitgliedsbereich, weil sich der rote Freitag schon vor ein paar Stunden abzeichnete.

Die Kryptowährungen brachen heute ebenfalls ein, aber sie werden sich davon schon bald wieder erholen.

Der WTI-Ölpreis knallte auf 72,60 Dollar pro Fass herunter und das alles kennen wir doch bereits vom 27. März 2020.

Der Angriff erfolgte in der vergangenen Nacht und die amerikanischen Händler schlafen noch fest, weil dort heute Thanksgiving-Feiertag ist.

Happy Thanksgiving kann man da nur sagen und das Endspiel ist bald vorbei.

Dieses Ereignis hatte ich schon in der letzten Woche vorhergesagt und wer wissen will, wie das weitergeht, der muss sich hier einloggen:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Wir befinden uns jetzt auf dem direkten Weg zum Jahresende mit vielen Überraschungen.

Im nächsten Jahr besitzen Sie nämlich nichts mehr und werden trotzdem Glück sein.

Was Ihnen an dieser Stelle noch verbleibt, das ist Ihr Leben und das werden die meisten auch noch ganz schnell verschleudern.

Vom Tod sind die meisten nur noch einen Lockdown bzw. 1 oder 2 Spritzen weit entfernt.

Ich bin einfach nur noch fasziniert angesichts dieser Geschichte.

Wie sagte schon Albert Einstein: Die Dummheit der Menschen ist unendlich groß.

Den Newsletter können Sie auch im nächsten Jahr noch beziehen, weil er kostenlos ist:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Er erinnert Sie dann an ein Leben, welches Sie niemals mehr erleben werden.

Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

en_USEnglish