Privacy Policy Gestern fand der große globale Finanz-Knall statt | AG News

Gestern fand der große globale Finanz-Knall statt

Insgesamt hatte es fast 12 Jahre bis zum Finale des Finanzsystems nach der ersten Finanzkrise gedauert, aber mit der gestrigen globalen Aktion haben die Zentralbanken dem aktuellen Finanzsystem endgültig den goldenen Schuss verpasst. 

Unsere Leitmedien schweigen bei solchen historischen Vorgängen immer aus, um einige Tage später mit viel Getöse dann doch noch um die Ecke zu kommen. Doch dann ist es wie immer vollkommen zu spät.

Die Gold- und Silberpreise brüllen das Ende des Finanzsystems aber seit gestern unüberhörbar in die Welt hinaus. Wer sich jedoch nicht rechtzeitig mit Edelmetallen versorgt hat, der schaut mittlerweile in die Röhre.

Aber bei dem nun anstehenden Monster-Crash ist es im Grund genommen völlig egal, ob man noch ein paar Silberbarren auf die Seite gelegt hat oder auch nicht. Sie behalten zwar ihren Wert, aber man kann sie leider nicht essen.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber in wenigen Wochen denken Sie täglich nur noch an das Essen und nehmen trotzdem laufend ab, weil Sie nicht mehr genügend davon erhalten. Dieser Zustand wird einige Jahre andauern, falls Sie Ihr Leben wieder in den Griff bekommen werden.

Die amerikanische Zentralbank FED blies gestern zum großen Halali, indem sie künftig täglich für 125 Milliarden Dollar irgendwelche Schrottpapiere aufkaufen will, die keiner mehr in Händen halten möchte. Damit gibt sie in einer Woche mehr Geld aus, als in 7 Monaten im zweiten Quantitative Easing Projekt (QE2) nach der ersten Finanzkrise.

Das ist völliger Wahnsinn und deutet damit das Ende des aktuellen Kreditzyklus an. Deshalb hatte man rechtzeitig in den letzten Tagen fast den gesamten Planeten in die eigenen vier Wände verfrachtet, damit sich nicht gleich die Straßen füllen, wenn es richtig kracht.

Ob das zur nachhaltigen Beruhigung der Massen in der letzten Endphase des alten Finanzsystems führen wird, darf sehr stark bezweifelt werden. Aber wir haben es hier mit Schreibtischtätern zu tun, welche nicht einmal den kleinsten Kiosk Deutschlands für 5 Minuten betreiben könnten.

Sie haben schon im Studium die anderen Studenten betrogen, weil sie nur durch die Kontakte ihrer Eltern zu den Professoren einen Studienabschluss durch die Hintertüre im Schlaf geschenkt bekamen. Die meisten dieser heutigen Top-Ökonomen können nicht einmal einen einzigen Satz fehlerfrei schreiben.

Es darf sich deshalb jeder an einem einzigen Finger ausrechnen, wie lange diese Notmaßnahmen das Finanzsystem noch künstlich über Wasser halten werden. Denn wie sagte schon die ehemalige FED-Chefin Janet Yellen vor wenigen Jahren: Wir werden in unserem Leben keine große Krise mehr sehen. Und was ist das da draußen?

In einem normalen Leben würde man diesen Menschen an den Mülltonnen dieser Welt begegnen und nicht in den Zentren der Macht. Die Menschheit ist nach fast 400 Jahren des Systems der Zentralbanken einfach komplett verblödet. Was jetzt folgt, das ist die Abschlussrechnung und die wird jedem beim schieren Anblick die Sprache verschlagen.

Deutschland stimmte gestern einem Notkredit über den geheimen europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) für Italien zu, weil jetzt auf nichts mehr geachtet wird. Das deutsche Schiff sinkt und da kann man alle finanziellen Bedenken einfach über Bord werfen.

In den USA nahm gestern der zweite Teil des “Big Short” für alle Beteiligten ein gutes Ende und machte damit den Milliardär Carl Icahn noch einmal sehr viel reicher. Er wettete in der zweiten Finanzkrise auf den Niedergang der amerikanischen Einkaufszentren durch den wachsenden Onlinehandel bzw. Amazon.

Um diese Wette über Jahre hinweg selbst gegen größte Widerstände durchsetzen zu können, erforderte es viel Geld und noch bessere Nerven. Schließlich hätte man dabei auch eine ganze Menge verlieren können. Doch gestern winkte ein prall gefüllter Jackpot.

Viel weniger Glück hatte in der zweiten Finanzkrise wieder einmal meine heiß geliebte Deutsche Bank. Sie klemmte sich nämlich beim Hütchenspiel sämtliche Finger ein, und zwar in Las Vegas. Wo denn sonst? Zwei Spielcasinos stehen dort leer und keiner will sie den Deutschen mehr abkaufen.

Deshalb wurde gestern still und heimlich in Berlin ein Rettungspaket in Höhe von 350 Milliarden Euro geschnürt. Wir dürfen also schon wieder unsere Banken auslösen. Denn dazu sind wir immer gut genug, bekommen aber von den Bankiers nichts umsonst.

Seit gestern lassen uns deshalb unsere Leitmedien plötzlich wissen, dass nach wenigen Tagen in der Isolation unsere kürzlich so stabile Wirtschaft bald platt sein wird. Wie soll das denn gehen? Eine prosperierende Wirtschaft müsste ein paar Wochen des Stillstands doch locker wegstecken.

Aber unsere Wirtschaft lag in Wirklichkeit seit über einem Jahr auf dem Sterbebett und da rafft es einen bekanntlich ganz gerne schnell dahin. Wir liegen im ursprünglichen Zeitplan im Moment noch ganz gut, denn ohne das Corona-Virus hätten wir zum Monatsende eine grüne Währungsreform von der schrägen Greta geschenkt bekommen.

Deshalb sollte man es eigentlich ganz locker sehen: Das Geld wäre ohnehin weg gewesen und mit dem Corona-Virus bekommen wir sogar noch etwas Urlaub auf Balkonien obendrauf geschenkt. Das ist doch ein klarer Mehrwert!

Und was ist sonst noch gestern in aller Welt passiert?

Eine Milliarde Inder durften auf einen Schlag ebenfalls nicht mehr die Häuser verlassen. Was ist das nur für ein gigantisches Schauspiel pünktlich zum Quartalsende? Und jeder indische Corona-Verdächtige wird künftig mit einem Stempel auf der Hand markiert.

Hätte ich das vorgestern geschrieben, dann wäre dies sofort wieder als Verschwörungstheorie bezeichnet worden.

Auch Neuseeland wurde in die Quarantäne geschickt, nachdem die dortige Zentralbank zuvor alles über Bord geworfen hatte. Das ist die praktische Ausführung eines großen aber bösartigen Plans gegen die Menschheit. Wir dürfen deshalb in den nächsten Tagen auf das höchste gespannt sein und dann ordentlich bezahlen.

Es ging um unsere Zukunft und noch immer schauen alle völlig desinteressiert zu!

error: Content is protected !!