Privacy Policy Globaler Hunger droht: Ein Cyberangriff legte den weltweit größten Fleischproduzenten JBS lahm – AG News

Globaler Hunger droht: Ein Cyberangriff legte den weltweit größten Fleischproduzenten JBS lahm

Advertisements

Der größte Fleischhersteller der Welt JBS musste nach einem Cyberangriff alles herunterfahren.

Ich hatte in diesem Blog bereits mehrfach dezent auf dieses Thema hingewiesen und nun ist er (der Hunger) da.

Hier vereinigt sich gerade vor unseren Augen Klaus Schwabs Cyberpandemie mit dem Krieg der Globalisten gegen das Fleisch.

Es droht deshalb ein globaler Proteinmangel, wenn man JBS nicht schon bald wieder zum Laufen bringt.

Was das Management von JBS nicht erwähnte, das ist die Tatsache, dass man bereits einige seiner Betriebe stillgelegt hatte, weil eine Dürre in Brasilien die dortige Maisernte zerstörte.

In Brasilien ist jetzt übrigens Herbst also Erntezeit!

Die dortigen Fleischpreise sind deshalb schon explodiert und das fällt zeitlich perfekt zusammen mit einer inszenierten Dürre in den USA, welche den Preis von Mais in Amerika schon auf 7 Dollar hinaufgetrieben hat.

Reuters hatte bereits darüber berichtet, dass BRF (der größte Geflügelexporteur der Welt) eventuell alle seine Hühner schlachten und seine Schweine- bzw. Hühnerfarmen stilllegen wird, weil das Futter für die Tiere (Mais) zu teuer geworden ist.

https://www.nasdaq.com/articles/brazils-brf-says-cultured-meat-products-may-be-available-commercially-by-2023-or-2024-2021

Sie alle sind Partner des Weltwirtschaftsforums, welches ganz offen für eine Wirtschaft ohne Fleisch eintritt.

Man will ganz offen die Tierhaltung in der Landwirtschaft beenden!

Und jetzt nimmt das alles Gestalt an.

Klaus Schwab verkündete im letzten Jahr, dass es eine Cyberpandemie geben werde.

Zunächst wurde das FireEye Hacking toolkit gestohlen und nach dem Hack von SolarWinds waren plötzlich die Fortune 500 Unternehmen computertechnisch nicht mehr sicher.

Man schaltete zunächst Pipelines und fleischverarbeitende Betriebe ab.

Das erhöhte rasch die Benzinpreise und schon bald auch die Fleischpreise bei uns.

Gleichzeitig kamen diejenigen Firmen um die Ecke, welche einen Fleischersatz anbieten werden und die sind natürlich auch ganz eng mit dem Weltwirtschaftsforum vernetzt.

Diese spenden seit geraumer Zeit ihren Fleischersatz in den USA an die Food Banks (das amerikanische Pendant zu unseren Tafeln), Suppenküchen usw.

Und wenn dann die Leute ihren Arbeitsplatz verloren haben, dann bekommen sie von der Food Bank nicht einmal mehr richtiges Fleisch, sondern Fleischersatz von der Meatless Farm Company, Impossible Burgers und anderen Mist.

Es wird also langsam Zeit, dass Sie sich darauf vorbereiten.

Aufgrund der aufziehenden finale Krise erhöhen sich auch die Preise für den geschlossenen Bereich dieses Blogs, und zwar noch in diesem Monat.

Der günstige Einführungspreis war seit über 4 Monaten gültig und läuft nun aus.

Außerdem wird die Zahl der Mitglieder auf diejenige der Einwohner des gallischen Dorfes in Asterix und Obelix begrenzt, welche den Römern mit ihrem Zauberelixier erfolgreich die Stirn geboten haben.

Sie können es natürlich auch alleine probieren, aber wie Sie heute noch lesen werden, folgt jetzt eine Angriffswelle auf die nächste und ohne diesen Blog haben Sie keine Ahnung, was Ihnen noch alles bevorsteht.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman