Privacy Policy Hat sich Trump endgültig verzockt? – AG News

Hat sich Trump endgültig verzockt?

Advertisements

Gestern lief es gar nicht gut für das Team Trump und deshalb könnte es sein, dass er schon nächste Woche aufgeben muss.

Was ist passiert?

Bill Barr ist seit heute draußen, aber sein Nachfolger als Generalstaatsanwalt Jeff Rosen weigert sich, Sidney Powell als Sonderermittlerin einzusetzen.

Wie konnte man nur einen Vertreter des Deep-State durch einen anderen ersetzen und sich davon einen entscheidenden Fortschritt versprechen?

Inzwischen darf Sidney Powell das Weiße Haus gar nicht mehr betreten und damit ist sie Geschichte, falls nicht noch ein Wunder geschieht.

Es sieht ganz danach aus, dass der Deep State gestern den Sack zugemacht hat und Trump in der nächsten Woche gewaltsam (wie es Nancy Pelosi bereits angekündigt hatte) aus dem Weißen Haus entfernt wird.

Er hatte sich scheinbar kurzfristig für seinen letzten Trumpf (Trump) entschieden und das war die Veröffentlichung der Unterlagen über Joe Biden und die Verräter aus dem Deep State.

Da hat man seitens des Deep State in reiner Panik wohl die Notbremse gezogen und ihn quasi im Weißen Haus festgesetzt.

Deshalb wird absehbar nichts mehr von alledem veröffentlicht werden und die Trumpfkarte kommt nicht mehr auf den Tisch.

Die vielleicht letzten Amtshandlungen von Trump waren die folgenden:

Er ernannte Ezra Cohen-Watnick (Q) zum Vorsitzenden eines Veröffentlichungskomitees, welches darüber entscheidet, welche Dokumente herausgegeben werden.

Watnick gilt als Verbündeter von General Michael Flynn und Trump.

Außerdem unterzeichnete Trump ein Memorandum, welches John Durham und allen anderen Sonderermittlern erlaubt, die noch zu veröffentlichenden Unterlagen vor Gericht gegen den Deep State zu verwenden.

Noch ist Polen nicht verloren und Trump war bekanntermaßen ein Stehaufmännchen, aber die ganzen Bemühungen der letzten Tage auf dem Rechtsweg waren angesichts des Gegners (organisiertes Verbrechen) wohl etwas zu blauäugig eingeschätzt worden.

Spätestens nach Weihnachten wird die Lage deshalb vermutlich eskalieren und in Gewalt ausarten.

Man ahnte das und hat deshalb die Lockdowns schon global eingerichtet und wird sie bei Bedarf auch noch verschärfen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman