Privacy Policy Hollywood-Star Seth Rogen kritisiert Israel – AG News

Hollywood-Star Seth Rogen kritisiert Israel

Advertisements

Anlässlich eines Interviews mit Mark Maron in dessen WTF-Podcast vom vergangenen Montag sagte Seth Rogen, dass die Existenz Israels keinen Sinn ergeben würde.

Junge Juden würde man in dem Glauben belassen, dass der Staat Israel friedlich gegründet worden wäre.

Doch in Wirklichkeit wurden die Palästinenser von dort vertrieben.

Rogen machte Werbung für seinen neuesten Film „An American Pickle“, in welchem die Geschichte eines jüdischen Einwanderers erzählt wird, welcher 1920 in die USA kam.

Er beklagte sich darüber, dass er sein ganzes Leben lang über die Geschichte des Staates Israel belogen worden war.

Rogen sagte, dass ihm schon klar wäre, dass er für diese Äußerungen von den Zionisten auf einem Scheiterhaufen verbrannt werden könnte.

Das werden sie wohl kaum machen, aber seine Karriere in Hollywood geht sicherlich schon sehr bald den Bach hinunter. 

Weil die Traumfabrik aber bankrott ist, wird er damit ganz gut leben können.

Die bisherigen Reaktionen auf seine Äußerungen waren gemischt.

Ashley Feinberg schrieb nur: „Ich bin völlig verblüfft, dass sich ein prominenter Mainstream-Jude derart äußert!“

Dem kann ich nur zustimmen, aber die Aufarbeitung der jüdischen Geschichte wird noch etliche Jahrzehnte in Anspruch nehmen.

Das ist schon jetzt absolut sicher. Vielleicht war dies schon der Anfang!

 

Das wird seiner Karriere in Hollywood schaden!
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman