Privacy Policy In welcher Welt leben wir eigentlich? – AG News

In welcher Welt leben wir eigentlich?

Advertisements

Am 29. September 2019: In Saudi-Arabien kam es gerade zu einer spektakulären Detonation in Dschidda, aber es wird nicht der große Anschlag sein und in den USA zeichnet sich eine weitere Schlappe für die Demokraten sowie die Leitmedien ab. Man braucht nur in die Google Trends zu schauen und dann sieht man auf den ersten Blick, dass das Impeachment-Verfahren nicht zu den aktuellen Trends gehört. Ob deshalb die Menschen diesen beiden Relikten vergangener Zeiten überhaupt noch einmal zuhören werden, ist sehr fraglich. Ansonsten war es heute an der Wirtschaftsfront relativ ruhig und der klamme Zombie aus den beiden Wochen der Repocalypse ist ziemlich sicher in der Szene der Großbanken der USA zu finden. Deshalb geht es wie gestern bereits angekündigt um die Frage, in welcher Welt wir eigentlich leben.

 

Zum besseren Verständnis der Weltwirtschaft trägt das Studium der Volkswirtschaftslehre nur insofern etwas dazu bei, dass es nichts mit der realen Wirtschaft zu tun hat, sondern nur mit einer mittelmäßigen Ideologie. Es handelt dabei nur um eine Zulassung zur Mitarbeit am aktuellen Finanzsystem. Wer die Wirtschaft wirklich verstehen will, der muss sich tief in die Geschichte eingraben und dabei handelt es sich nicht um die an den Hochschulen gelehrte Geschichtswissenschaft. Vielmehr handelt es sich um eine erweiterte Wirtschaftsgeschichte, weil es in den letzten 5.000 Jahren in der Regel immer nur um das Geld ging und nicht um die Ehre, Freiheit oder andere stumpfsinnige Märchen. Eine vollständige Geschichte des Geldes würde genügen, doch an das wichtigste Werk auf diesem Gebiet kommt man nur schwer heran. Man muss sich alles mühsam aus dem Internet ziehen und es in einem großen Puzzle zusammenfügen. Aber dieser Aufwand lohnt sich, weil man dann alles viel besser versteht. Doch damit nicht genug, sollte man abschließend auch noch den Talmud und die Bibel lesen, denn im Kern des aktuellen Finanzsystems steckt eine Ideologie, welche sich aus dem Talmud ableiten und durch die Bibel kaschieren lässt. Man müsste also extrem belesen sein und dazu reicht ein Menschenleben fast gar nicht mehr aus. Die Wissenschaften befassen sich seit 300 Jahren absichtlich nicht mehr mit diesen Themen und die Zahl der Privatdozenten, welche dieses Gebiet auf eigenes Risiko bzw. auf eigene Kosten erforschen, lässt sich an den Fingern einer Hand abzählen. Es dürfte sich deshalb um keine kühne Vermutung handeln, wenn ich behaupte, dass es augenblicklich niemand gibt, welcher hier den völligen Durchblick hat.

 

Aber selbst nur mit einem gerüttelten Teilwissen in diesem Gesamtthema, kann man sich die wahren Vorgänge hinter den Kulissen, besser vorstellen. Das Hauptproblem zum Gesamtverständnis dieses Themenkomplexes besteht immer darin, dass selbst aufgeschlossene Menschen es nicht verstehen können, dass das Finanzsystem völlig irrationale sowie kontraproduktive Entscheidungen trifft, welche dann gemeinhin als Verschwörungstheorie betitelt werden. Doch aus der Sicht des Finanzsystems handelt es sich um völlig logische Schachzüge, welche jedoch trotzdem gegen Naturgesetze verstoßen und deshalb zum Scheitern verurteilt sind. Die in Rede stehende Ideologie war derart anmaßend und baute sich eine eigene Welt zusammen, welche sich bei genauerer Draufsicht gleich in mehreren Richtungen widerspricht. Doch leider ist den meisten Menschen das logische Denken abhandengekommen, welches vor über 100 Jahren scheinbar als sogenannter gesunder Menschenverstand durchaus noch vorhanden war. Unsere Großeltern und Urgroßeltern, egal welcher Profession auch immer, würden heute mit Recht fast alle direkt in die geschlossene Psychiatrie einweisen lassen. Wir leben täglich mit derart zahlreichen und offensichtlichen Widersprüchen, dass es dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes vor lauter Kopfschütteln richtig schwindlig werden würde.

 

Falls Sie in hundert Jahren nicht als ganz schlechter Treppenwitz der Geschichte enden möchten, sollten Sie etwas dagegen tun. Die Welt dort draußen verhält sich in einigen wichtigen Punkten ganz anders, als es Ihnen in der Schule eingetrichtert wurde. Viele der angeblichen Probleme lösen sich deshalb in Wohlgefallen auf, aber Sie landen demnächst wie Kaspar Hauser in einer Ihnen restlos unbekannten Welt und das wird sehr vielen ähnlich gut bekommen wie ihm. Nämlich gar nicht gut!

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman