Privacy Policy Ist das globale Chaos in diesem Sommer reiner Zufall oder pure Absicht? – AG News

Ist das globale Chaos in diesem Sommer reiner Zufall oder pure Absicht?

 

Den Unschuldigen und Unwissenden muss es so vorkommen, als ob wir uns mitten in einem perfekten Sturm befinden würden.

Ein endloser Albtraum aus Chaos, Verwirrung, Pech und Katastrophen.

Zunächst wurde den Menschen eine angebliche Pandemie vorgegaukelt, vor der unfähige Mathematiker gewarnt hatten, dass sie die Welt verwüsten und Millionen töten würde.

Obwohl die eigenen Fachberater der britischen Regierung im März 2020 sagten, dass Covid-19 nicht tödlicher sei als die gewöhnliche Grippe.

Natürlich verschwand gleichzeitig die Grippe vom Bildschirm und bewies damit, dass es sich bei Covid nur um die umbenannte Grippe handeln konnte.

Dann erfanden wahnsinnige Werber für die globale Erwärmung gruselige Szenarien, um uns zu ermutigen, die Nutzung fossiler Brennstoffe einzustellen.

Jeder, der sich die Beweise angesehen hat, weiß, dass die globale Erwärmung eine naive Pseudowissenschaft ist.

Es gibt eine globale Umweltverschmutzung, welche aber durch die Pandemie nur noch verstärkt wurde.

Überall liegen heute die verschissenen Masken in der Landschaft herum.

Es war nur ein Trick, um uns alle zu kontrollieren, uns Angst zu machen und natürlich auch um uns arm zu machen.

Aber für die Unwissenden, die Naiven und die Dummen scheint dies alles real zu sein.

Die Politiker und das Fernsehen sagen uns, wir befinden uns in einem hybriden Krieg, obwohl kein einziges hybrides Militärfahrzeug unterwegs ist.

Teilweise wird in der Ukraine sogar noch das Kriegsgerät aus dem Zweiten Weltkrieg verwendet.

Kein Politiker hat sich dazu geäußert, als Russland das letzte Mal in die Ukraine einmarschiert ist.

Und die Politiker kümmern sich auch nicht um größere Kriege im Jemen und in Syrien.

Die Politiker und Verschwörer haben Russland in einen (für sie) bequemen Krieg gedrängt und schnell Sanktionen eingeführt, die nur dazu geführt haben, dass einem Großteil der Welt der Treibstoff und die Lebensmittel ausgehen werden.

Das wird aber Hunderte von Millionen in Afrika und Asien töten.

Sie müssten im tiefsten Sauerland feststecken, um nicht zu wissen, dass die Kraftstoff- und Lebensmittelpreise höher sind als je zuvor und sie werden weiter steigen.

Lebensmittel werden bis zum Ende des Sommers mindestens um weitere 15 % teurer sein.

Und für Weihnachten wollen Sie jetzt noch gar nicht wissen, was Ihnen dann alles ins Haus stehen wird.

Die Ölpreise werden weiter steigen, weil die verrückten Politiker Energieunternehmen daran gehindert haben, nach weiteren Ölvorräten zu suchen.

Im nächsten Winter müssen sich die meisten alten Menschen zwischen dem Erfrieren oder dem Verhungern entscheiden.

Die große Überraschung ist die, dass Essen und Treibstoff irgendwann sogar noch rationiert werden wird.

Und das wird schon bald der Fall sein.

Die Hausbesitzer werden erleben, wie ihre Hypothekenkosten in die Höhe schnellen werden.

Tausende werden ihre neu gebauten Häuser verlieren.

Höhere Zinssätze werden auch dazu führen, dass Tausende kleiner Unternehmen pleitegehen werden.

Die Arbeitslosigkeit wird steigen.

Man muss ein Narr sein, um die Wahrheit nicht zu erkennen.

Der Deep State hat schon vor langer Zeit entschieden, dass wir einen miesen Sommer haben werden.

Und jetzt ist es da, mit einem Chaos im Flugverkehr zur absolut richtigen Zeit, damit es auch richtige Schmerzen verursacht.

Und trotzdem gibt es Leute, die das alles für Pech halten.

Millionen von Arbeitern fordern, angestachelt von linken Wahnsinnigen der Neuen Weltordnung, ausgerechnet jetzt Arbeitskampfmaßnahmen, als ob Arbeitskampfmaßnahmen die Dinge noch verbessern würden.

Jeder Streik hilft aktiv beim Großen Reset mit und ihre Aktionen werden die Zahl der Sterbenden in den nächsten Monaten massiv erhöhen.

Der Deep State wird sich vor Freude die Hände reiben, wenn die Streiks und Proteste im großen Umfang beginnen werden.

Die Streiks werden zu einer weiteren Verknappung von Treibstoff und Nahrungsmitteln führen.

Die Preise werden weiter steigen.

Vermutlich wollen die Streikenden vor der vom Deep State gezielt herbeigeführten Inflation geschützt werden.

Aber sie wollen auf Kosten aller anderen geschützt werden, besonders der Schwachen und Armen und Gebrechlichen und Alten.

Und es gibt Leute, die denken, das alles sei nur ein perfektes Unglück.

Die Rezession, vor der ich vor Monaten gewarnt habe, bewegt sich nun unaufhaltsam auf eine tiefe, dunkle Finanzkrise zu.

Täuschen Sie sich nicht: Das wird jahrelang so bleiben.

Konkret wird das mindestens 20 bis 30 Jahre dauern, wie jeder in der Wirtschaftsgeschichte nachlesen kann.

Es ist alles absichtlich.

Künftig darf jeder einmal im Jahr sein gesetzliches Geschlecht ändern.

Die Schotten haben sogar Eunuch als anerkanntes Geschlecht erklärt und werden Millionen dafür ausgeben, den Eunuchen eine das „Geschlecht bejahende medizinische Versorgung“ anzubieten.

Dass Schottland dank einer wirklich beschissenen Gesundheitsversorgung die niedrigste Lebenserwartung in der westlichen Welt hat, das erwähne ich an dieser Stelle nur als Spaßverderber.

Die Zentralbanken sagen überall, dass sie nicht verstehen, was gerade passiert und dass sie hilflos sind.

Massiv überbezahlte Sprücheklopfer, zählen gierig nur ihr Geld und schauen sich in ihrem Büro zum Zeitvertreib Tennis an.

Falls sie sich nicht gerade ihre Nase frisch pudern.

Wie kommt es, dass ich vorhergesagt habe, was jetzt gerade passiert, aber die überbezahlten Banker behaupten, sie hätten nichts gesehen?

Autofahrer werden bestraft, wenn sie beim Überholen von Radfahrern nicht mindestens 1,50 m Platz lassen.

Bankiers müssen überhaupt nichts beachten.

Obwohl das in der Praxis bedeutet, dass auf den meisten Landstraßen nicht genügend Platz vorhanden ist und dann der gesamte Verkehr trödelnden Radfahrern hinterher kriechen muss.

Die kanadische Regierung arbeitet derzeit an einer „Lösung“ für eine Gasturbine, die durch Sanktionen aufgehalten wird, von denen Russland sagt, dass sie für eine Brennstoffknappheit in Deutschland verantwortlich sein wird.

In der Zwischenzeit signalisierte Ottawa neues Interesse an LNG-Exporten an der Ostküste, da sich die europäische Gaskrise verschärft, was bedeutet, dass sich das Blatt möglicherweise endlich zugunsten von LNG-Exporten aus dem atlantischen Kanada wenden könnte.

In der Zwischenzeit bestehen die ukrainischen Kanadier darauf, dass die Regierung fest an den russischen Sanktionen festhalten muss, anstatt die Gasturbine zurückzugeben.

Ich könnte mich irren, aber ich denke, Trudeau wird die Gasturbine nur dann zurückschicken, wenn Deutschland einen Vertrag für kanadisches LNG unterzeichnet.

Aber so offen wird das wohl keiner sagen.

Deutschlands Wirtschaftsminister Robert Habeck sagt, unser Land steuere auf einen Engpass beim Gas zu.

Falls die deutschen Gasvorräte so niedrig bleiben wie jetzt, dann müssten bestimmte Industriebetriebe im Winter geschlossen werden.

„Unternehmen müssten die Produktion einstellen, Mitarbeiter entlassen, Lieferketten würden zusammenbrechen, Menschen würden sich verschulden, um ihre Heizkosten zu bezahlen, diese Menschen würden ärmer“, sagte Habeck.

Und das alles nur, um die Anhänger von Stepan Bandera in der Ukraine zu unterstützen.

Russland hat die Lieferungen auf 40 Prozent der Kapazität der Pipeline reduziert und wird sie im Juli für 10 Tage wegen Wartungsarbeiten abschalten.

Und wer daran glaubt, dass das Gas anschließenden wieder fließt, der könnte enttäuscht werden.

Russlands staatlicher Gaskonzern Gazprom macht für den Rückgang der Lieferungen eine Turbine für eine Kompressor-Station des Pipeline-Netzes verantwortlich, die in Kanada repariert wird.

 

Die Turbine wird von Siemens hergestellt und gewartet.

Das Unternehmen verschickte sie zur Wartung an eine Tochtergesellschaft in Montreal, aber aufgrund der kanadischen Sanktionen darf sie nicht nach Russland zurückschicken kann.

Hätte man das nicht vorher abklären können?

Premierminister Justin Trudeau traf sich während des G7-Gipfels mit Bundeskanzler Olaf Scholz.

Das offizielle Protokoll erwähnt die Pipeline nicht, sagt aber, dass sie planten, darüber zu sprechen, wie „Schlüsselpartnerschaften für Energiesicherheit, kritische Mineralien und saubere Technologien gesichert und der Übergang beider Länder zu einer grünen und nachhaltigen Wirtschaft beschleunigt werden können“.

In der Zwischenzeit fordern ukrainische Kanadier die liberale Regierung auf, standhaft zu bleiben und sicherzustellen, dass eine kritische Gasturbine nicht nach Russland zurückkehrt, wo sie Wladimir Putins Krieg finanzieren würde.

Die Turbine ist Teil der Nord-Stream-Pipeline, die Deutschland und weite Teile Europas mit Erdgas versorgt.

Aufgrund der kanadischen Sanktionen gegen Russland kann sie derzeit nicht nach Deutschland zurückgeführt werden, was eine Reduzierung des Durchflusses durch die Pipeline zur Folge hat.

Die Kürzung könnte im kommenden Winter in Deutschland echte Probleme verursachen.

Deutschland konnte die Lagertanks für Erdgas nicht wie geplant füllen und steht jetzt vor der Herausforderung einer Rationierung.

Während Experten darüber debattieren, ob die Turbine wirklich die Ursache für das reduzierte Angebot oder nur ein politischer Schachzug ist, um Deutschland für die Unterstützung der Ukraine zu bestrafen, läuft uns die Zeit davon.

Falls Sie in diesem Sommer keine weiteren Überraschungen benötigen:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Den Newsletter zu diesem Blog können Sie hier abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

 

One thought on “Ist das globale Chaos in diesem Sommer reiner Zufall oder pure Absicht?

Kommentare sind geschlossen.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp