Privacy Policy Kaesong in Nordkorea im totalen Lockdown – AG News

Kaesong in Nordkorea im totalen Lockdown

Advertisements

In der Stadt Kaesong in Nordkorea wurde eine Ausgangssperre verhängt, nachdem eine Person mit Symptomen des Corona-Virus illegal die Grenze überquert hatte.

Das sagte zumindest Nordkoreas Staatschef Kim Jong-Un auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz zu diesem Thema.

Aber das Virus kam wie üblich in der richtigen Zeit, um Nordkorea wieder in die Medien zurückzubringen.

Der Verdächtige kam schon am 19. Juli aus Südkorea zurück, nachdem er sich vor drei Jahren dorthin absetzte.

Er befindet sich seither in Quarantäne. Falls seine Corona-Tests positiv ausfallen, wäre er der erste offizielle Fall in Nordkorea.

Schon auf einem Treffen am Samstag diskutierten nordkoreanische Fachleute aus dem Gesundheitswesen die gefährliche Situation in Kaesong, welche zu einem tödlichen Desaster führen könnte.

Man kann es auch übertreiben, weil es auch eine ganz normale Sommergrippe sein könnte.

Als vorbeugende Maßnahme habe man deshalb die ganze Stadt Kaesong abgeriegelt und dabei jeden Stadtbezirk dicht gemacht.

Und das alles wegen eines noch nicht bestätigten Falles des Corona-Virus!

Die zweite Infektionswelle will einfach nicht richtig zünden und langsam wird die Zeit knapp, bevor der ganze ökonomische Schwindel auffliegt.

Es muss also etwas ganz anderes passiert sein!

 

Das Corona-Virus ist nun vielleicht auch erstmals offiziell in Nordkorea angekommen
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman