Privacy Policy Kanada steht heute am 21. Februar auf und wird Justin Trudeau aus seinem Amt jagen – AG News

Kanada steht heute am 21. Februar auf und wird Justin Trudeau aus seinem Amt jagen

Advertisements

Nachdem Polizeisöldner ohne Namensschilder am Samstag friedliebende Großmütter in Ottawa niedergetrampelt hatten, beginnt für die Kanadier eine neue Phase ihrer Proteste gegen ihre tyrannische Regierung.

Sie schwören, dass Menschen aus allen Gesellschaftsschichten die Proteste fortsetzen werden, bis die Impfpflicht und auch das Notstandsgesetz aufgehoben werden.

Machen Sie das viral bekannt.

Teilen Sie es auf jeder Plattform, die Sie erreichen können, auf Facebook, Twitter, Signal, Telegram, WhatsApp, Gab, GETTR, einfach überall.

Sie haben gesehen, was in Ottawa passiert ist.

Die Kanadier sind auf der ganzen Welt dafür bekannt, dass sie freundlich und friedliebend sind.

Wenn also die Kanadier anfangen, sich zu Millionen zu erheben, um sich dem zu widersetzen, was ihre Regierung tut, dann ist wirklich Gefahr im Verzug.

Es kam für die Kanadier zum Bruch, als Justin Trudeau Zehntausende kanadischer Trucker mit der sinnlosen Impfpflicht arbeitslos machte.

Unsere Trucker sagten daraufhin, dass sie genug hätten und fuhren nach Ottawa, um unseren politischen Tyrannen und Idioten friedlich zu sagen, dass es jetzt reicht.

Damit trafen sie einen Nerv bei Millionen anderer Kanadier, die sich ihnen jetzt aus Solidarität gegen die Impfpflicht und die völlig hirnrissigen Beschränkungen angeschlossen haben.

Der Protest Kanadier war friedlich, gewaltlos und familienfreundlich.

Darüber hinaus besteht dieser Protest sowohl aus geimpften als auch ungeimpften Kanadiern.

Tatsächlich gibt es sogar weit mehr geimpfte Protestierende als ungeimpfte.

Anstatt jedoch auf ihre legitimen Beschwerden einzugehen, versteckte sich Justin Trudeau in den ersten Tagen in seiner Wohnung.

Zuerst behauptete er, dass seine Kinder COVID hätten.

Später sagte er, dass er es auch bekommen habe und deshalb nicht in der Lage gewesen wäre, auf ihre Forderungen einzugehen.

Was er damals nicht erkannt hat und jetzt nicht zu erkennen scheint, ist, dass er als doppelt geimpfter und geboosterter Anführer, gar nicht an COVID erkranken sollte.

Er hat damit seine eigene Lüge entlarvt, nämlich die, dass der Impfstoff ein Betrug ist.

Das wissen die Kanadier aber schon seit langem.

Sie können selbst als geimpfter noch COVID einfangen und verbreiten.

Es gibt also keinen Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Menschen.

Wir wissen jetzt, dass es keinen Unterschied zwischen uns gibt und wir alle zusammen im selben Boot sitzen.

Alles, was Justin Trudeau wirklich tun wollte, ist seine Lügen zu verbreiten und das kanadische Volk zu spalten.

Und anstatt auf die protestierenden Kanadier zu hören, reagierte die Trudeau-Regierung mit dem, was einem Kriegsrecht gleichkommt.

Man hatte damit begonnen, den Demonstranten die Bankkonten einzufrieren, ihr Eigentum zu beschlagnahmen, sie zu verhaften und ins Gefängnis zu stecken.

Das sind die Kennzeichen eines Diktators, der rational nicht mehr als würdig erachtet werden kann, ein Amt zu bekleiden.

Die folgende Botschaft ist daher ein Aufruf an alle Kanadier, die sich dieser Art von Tyrannei in unserer geschätzten Demokratie widersetzen.

Und an die Menschen der Welt, die sich mit uns solidarisch dagegen stellen.

Mutige Männer und Frauen haben ihren Lebensunterhalt, ihre Zukunft, ihre Familien und ihre eigene Sicherheit riskiert, indem sie sich in Ottawa auf die Straßen begeben haben.

Am 21. Februar 2022 sollten sie sich mit ihnen solidarisch zeigen.

Die Vertreter der Trucker und ihrer Familien haben alle, die sich ihnen anschließen wollen, aufgefordert, sich dafür zu entscheiden, für einen bestimmten Zeitraum nicht zur Arbeit zu gehen.

Wenn Sie also ein Trucker in Kanada sind, dann hören Sie am 21. Februar 2022 mit dem Fahren auf.

Nicht nur für eine Woche, sondern bis die Impfpflicht aufgehoben, Justin Trudeau zurückgetreten ist und die Liberal Party einen neuen Vorsitzenden ernannt hat.

Auch der Emergencies Act muss vom kanadischen Parlament aufgehoben werden.

Parken Sie Ihr Fahrzeug und weigern Sie sich, auch nur einen einzigen Gegenstand zu transportieren, bis Trudeau und die unseligen Gesetze weg sind.

Wenn Sie ein Speditionsunternehmen besitzen, dann ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter und Vertragsnehmer, denselben Standpunkt zu vertreten.

Die kanadische Regierung besitzt nicht mehr den Regierungsauftrag des kanadischen Volkes.

Tatsächlich haben die Kanadier gemäß Abschnitt 7 der Verfassung ein Recht auf ihre Freiheit, was bedeutet, dass wir alle das Recht haben, zu Hause zu bleiben.

Unsere amerikanischen Brüder und Schwestern in der Speditionsbranche möchten wir um Folgendes bitten:

Wenn Sie hier in Kanada mit uns zusammenstehen wollen, dann lehnen Sie es ab, irgendetwas nach Kanada zu befördern, bis die Gesetze aufgehoben sind.

Ermutigen Sie andere Speditionen, dasselbe zu tun.

Wir ermutigen die Menschen zwar, rechtmäßig nach Ottawa zu kommen, um sich Gehör zu verschaffen, aber wenn Sie nicht kommen können, können Sie trotzdem mit denen, die dort sind solidarisieren.

Dies ist ein friedlicher Protest, den das Notstandsgesetz absolut nicht außer Kraft setzen kann, es sei denn, die Regierung rekrutiert Sie per Befehl zur Zwangsarbeit.

Es handelt sich hierbei um einen passiven Widerstand.

Es ist absolut unfair, dass tapfere Kanadier allein aufstehen und in Ottawa bei eisigen Temperaturen alles für alle anderen riskieren müssen.

Daher muss jeder Kanadier, der sich gegen die Tyrannei stellt, Schulter an Schulter mit ihnen stehen.

Sie sind diejenigen, die ihr Zuhause, ihre Freiheit und ihren Lebensunterhalt riskieren, und es ist völlig inakzeptabel, dass Kanadier, die das, was sie tun, bejubeln, die Früchte ihres Mutes ernten, ohne sich ebenfalls daran zu beteiligen.

Treffen Sie daher alle notwendigen Vorbereitungen, die Sie treffen müssen, damit Sie sich von der Arbeit fernhalten können.

Wir empfehlen daher jedem, seine Vorräte aufzustocken und sich auf Warenengpässe für einen längeren Zeitraum einzustellen.

Die Masken haben nicht funktioniert.

Die Distanzhaltung hat nicht funktioniert, die Quarantänen haben nicht funktioniert und die Impfungen funktionieren ebenfalls nicht.

Und Sie wissen das.

Tatsächlich zeigen die Daten, dass eine große Anzahl geimpfter Menschen jetzt extrem krank und zu Recht sauer sind.

Viele von ihnen fühlen sich völlig hinters Licht geführt.

In Deutschland wird in den nächsten Monaten alles ruhig bleiben.

Es ist sogar Mitte März mit einem gigantischen Wirtschaftsaufschwung zu rechnen.

Ich empfehle Ihnen deshalb sofort einen Kurzurlaub in Dubai oder Südafrika zu machen, denn dort ist es jetzt schon sehr warm.

Sie werden schon bald mit Traumjobs mit extrem guter Bezahlung überschüttet werden und dann müssen Sie ausgeruht sein.

Damit Sie sich über die völlig unbedeutenden Ereignisse dieser Tage am Strand informieren können, empfehle ich Ihnen meinen Newsletter: 

https://arrangement-group.de/newsletter/

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman