Privacy Policy Krisenvorsorge Teil 2: Wie man Digibytes kauft und weshalb man das tun sollte | AG News

Krisenvorsorge Teil 2: Wie man Digibytes kauft und weshalb man das tun sollte

Advertisements

Um in den Besitz von Digibytes zu gelangen, muss man entweder für seine Euros ein paar Digibytes kaufen oder sie sich verdienen.

Für die erste Variante folgt gleich ein Video-Tutorial und für die zweite Lösung wird in diesem Blog eine Wirtschaftsbewegung aufgebaut.

Wir befinden uns gerade in einer stürmischen Wachstumsphase der Kryptowährungen, weil das alte Finanzsystem durch die gezielten globalen Lockdowns zum Einsturz gebracht wird.

Die Lockdowns dämmen nachweislich die Verbreitung von Viren nicht ein, sondern sie zerstören bekanntlich nur die Wirtschaft, doch die Leitmedien schweigen sich dazu aus.

Der beste Zeitpunkt zum Kauf von Kryptowährungen war gestern, als alle Kryptowährungen einbrachen. Heute geht es schon wieder nach oben und wenn man gestern gekauft hat, verdiente man an einem einzigen Tag gutes Geld damit.

Ich beobachte die Kryptowährungen seit 2017 und konnte gestern schnell erkennen, dass es noch nicht der ganz große Crash war, weil sich der Bitcoin rasch wieder stabilisierte.

Bei einem großen Crash gibt es zunächst einen kleinen Einbruch, darauf folgt ein noch größerer usw. bis alles bricht.

Beim Bitcoin kann man im nächsten großen Crash sehr viel Geld verlieren und beim Digibyte eben nur sehr wenig. Man kann ihn im Moment für 3 amerikanische Cents kaufen!

Stellen Sie sich vor, sie hätten vor 10 Jahren Bitcoins zu diesem Preis im Wert von 20 Euro gekauft. Dann besäßen Sie heute Bitcoins im Wert von 23,78 Millionen Dollar!

Im nachfolgenden Tutorial wird gezeigt, wie man sich Digibyte bei Binance online kaufen kann.

Tutorial zum Kauf von Digibytes

Digibyte steht heute aktuell auf dem 61. Platz auf dem coinmarketcap dot com und ist damit unterbewertet, weil nicht einmal der Erfinder seinen wahren Wert erkannte.

Er versah den Digibyte jedoch mit einer Infrastruktur, welche ihn in dieser Krise unschätzbar wertvoll macht. Der Kauf eines Digibytes ist heute deshalb vergleichbar mit dem Kauf eines Bitcoins zu Beginn des letzten Jahrzehnts für einen Euro.

Neben seiner Infrastruktur, welche Sie nebenbei bemerkt vor Enteignungen Ihrer Immobilien schützen kann, verkörpert er die geniale Grundidee eines Volksgeldes und das hat nichts mit dem nationalsozialistischen Volkswagen zu tun.

Das Geld gehörte früher dem Volk und es wurde 1694 durch raffinierte Gauner mit ihrer lukrativen Zentralbankidee den verschuldeten Staaten gestohlen.

Doch ohne eine Rückkehr zu einer Community-Währung wird es keine lebenswerte Zukunft mehr geben. Das sieht man aktuell gerade in Washington, weil nach jeder korrupten Hürde sich schon die nächste auftut.

Die Zentralbanken steuern über die Geldmenge das Wirtschaftswachstum und lösten damit im Mai 2001 eine gigantische Weltwirtschaftskrise aus, welche gerade ihrem ultimativen Höhepunkt zustrebt.

Schon in der ersten Weltwirtschaftskrise war einigen Menschen klar geworden, wie der Hase läuft und sie initiierten eigene lokale Währungen in diversen Ländern.

Das berühmteste und erfolgreichste Währungsexperiment wurde von einem Lokomotivführer durchgeführt, welcher zum Bürgermeister von Wörgl in Österreich gewählt wurde, weil in der wirtschaftlichen Depression keiner mehr dafür kandidieren wollte.

Daran erkennt man ganz klar die wirkliche Motivation der Politiker.

Damals musste man viel Geld für den Druck fälschungssicherer Banknoten aufbringen und außerdem war es verboten, weil die privaten Zentralbanken in fast jedem Land der Welt das illegale Geldmonopol besitzen.

Aber kaum brachte die Gemeinde Wörgl in der tiefsten Wirtschaftskrise ihrer Zeit das neue Geld in Umlauf, da blühte die regionale Wirtschaft sofort wieder auf.

Ein Harvard-Professor wollte das österreichische Geld aus Wörgl sogar zur Hauptwährung der USA machen, doch auch er hatte noch nie etwas von Federal Reserve gehört.

In Österreich beendete die Nationalbank den Wirtschaftsaufschwung in Wörgl nach wenigen Monaten, indem man das Geld beschlagnahmte.

Heute ist das alles mit dem Digibyte schon bestens vorbereitet und langjährig getestet worden. Zusätzlich dazu ist es auch noch legal.

Wird dieses Währungsexperiment im zweiten Anlauf klappen? Ja, da bin ich mir absolut sicher. Denn der Leidensdruck wird in diesem Jahr noch derart hoch werden, dass die Menschen einfach alles machen werden, ohne es lange zu hinterfragen.

In normalen Zeiten würde so etwas niemals akzeptiert werden, weil man die Menschen immer zu ihrem Glück zwingen muss und dazu sind die Lockdowns wie geschaffen.

Man muss in diesen Zeiten des Reset Lösungen anbieten wie zum Beispiel im nachfolgenden Video.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Advertisements

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!


Advertisements

de_DEGerman