Privacy Policy Kritischer Mutter werden beide Kinder gewaltsam in Berlin entzogen und in Verwahrung genommen – AG News

Kritischer Mutter werden beide Kinder gewaltsam in Berlin entzogen und in Verwahrung genommen

Advertisements

Die Wohnung einer kritischen bzw. verantwortungsbewussten Mutter wurde gestürmt und ihre beiden Kinder gewaltsam von der Polizei abgeholt sowie den zuständigen Behörden übergeben.

Beide Kinder werden seither in einer staatlichen Einrichtung gegen ihren Willen festgehalten und haben ihre Mutter seit 6 Wochen nicht mehr gesehen.

Würde man so konsequent gegen Kinderschänder einschreiten, dann gäbe es heute keine Plandemie.

Die verzweifelte Mutter appelliert deshalb an die Öffentlichkeit.

Am 15. November 2021 brach nach Angaben von Maria die Polizei zusammen mit dem Jugendamt in ihre Wohnung ein.

Sie überwältigten sie und nahmen ihr gewaltsam ihre Kinder weg.

Beide Kinder wurden anschließend in einer Einrichtung in Treptow-Köpenick untergebracht. 

Im laufenden Schuljahr hatte Maria aufgrund der Corona-Restriktionen ihre Kinder nicht in die Schule geschickt.

Das zuständige Gericht veranlasste deshalb die Abholung der Kinder, weil sich Maria bezüglich des Schulbesuchs ihrer Kinder uneinsichtig zeigte.

Maria hatte aber wiederholt Gesuche bei der Schule ihrer Kinder eingereicht, um sie am Fernunterricht teilnehmen zu lassen.

Dies wurde ihr verweigert.

Die Schule wollte ihre Bedenken gegenüber der unsinnigen Maskerade und den PCR-Tests nicht anerkennen.

Im nächsten Artikel folgt an dieser Stelle übrigens die offizielle Bestätigung der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC, dass PCR-Tests völlig wertlos sind.

Aber das nur am Rande.

Man hat diese Familientrennung damit gerechtfertigt, dass es zum Wohl der Kinder geschehen wäre.

Zum Wohl der Kinder sind in diesem Land ganz andere Maßnahmen dringend notwendig.

Seit dem 14. Dezember befinden sich beide Kinder auch noch in Quarantäne, nachdem ein symptomfreies anderes Kind positiv getestet wurde.

Beide Kinder mussten dann 7 Tage in Quarantäne und erst dann konnten sie sich wieder freitesten.

Das ist der kompakte und komplette Wahnsinn im heutigen Alltag dieser Bananenrepublik.

Obgleich Maria keine Erlaubnis für eine Testung ihrer Kinder erteilt hatte, wurden sie vom Staat dazu gezwungen.

Obwohl beide keine Symptome zeigten, wurde eines angeblich positiv getestet.

Wer hätte das nur gedacht?

Beide Kinder mussten dann über Weihnachten bis zum 31. Dezember (also heute) in Quarantäne.

Völlig müßig ist ferner auch noch zu erwähnen, dass sie trotz Gesuch nicht an Weihnachten nach Hause gehen durften.

Sie erhielt nicht einmal eine Antwort vom Jugendamt.

Die Kinder haben Heimweh und vermissen verzweifelt ihre Mutter.

Die neunjährige Tochter heult bei jedem Telefonat.

Niemand kümmert sich in dieser Einrichtung um die Kinder, d.h. in staatlicher Obhut darf der Unterricht natürlich entfallen.

Anderen Kindern geht es nach den Informationen von Maria noch viel schlechter, weil sie dort völlig alleine auf sich gestellt sind.

Ihre beiden Kinder sind wenigstens noch zusammen in diesem Gefängnis.

An Weihnachten protestierte Maria vor diesem Knast, aber das brachte selbstredend auch nichts.

Wer glaubt, dass ihn das nichts angehen würde, der täuscht sich gewaltig.

Sie werden alle Familien der Impfgegner trennen, weil man sich das mit einer einzigen funktionierenden Gehirnzelle ausrechnen kann.

Statten Sie deshalb alle Familienmitglieder mit GPS-Trackern aus, weil man sonst die Suche sofort aufgeben kann.

Wenn Sie noch immer nicht verstanden haben, was hier los ist, dann werden Sie das in der nächsten Woche von den Leitmedien mitgeteilt bekommen.

Eigentlich steht es schon seit einigen Tagen drin, aber man muss sehr viele Medien dabei gleichzeitig beobachten und dann erkennt man das Vorgehen rasch.

Da findet nämlich der große Einschluss statt.

Wer keine Lust auf den vorzeitigen Abgang hat:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Früher oder später kommen aber alle dran.

Denn es ist genügend für alle da:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman