Privacy Policy Litauen hat ungeimpfte Bürger aus der Gesellschaft ausgeschlossen und bei uns fängt es an – AG News

Litauen hat ungeimpfte Bürger aus der Gesellschaft ausgeschlossen und bei uns fängt es an

Advertisements

Litauen führte im Mai den Covid-Pass ein.

Man nennt ihn dort den Pass, der alles ermöglicht.

Er ermöglicht nämlich den Zugang zur Gesellschaft.

Ohne ihn hat man diese Möglichkeiten nicht mehr und die Bürgerrechte sind eingeschränkt.

Die Regierung zeigt einem in der App alles, was man mit ihm machen kann.

Im August verabschiedete Litauen ein Gesetz, welches die Rechte der Bürger einschränkte, welche keinen COVID-Pass haben.

Deshalb wird man zum 1. Januar 2022 faktisch das Grundgesetz in Deutschland abschaffen, um auch die Corona-Diktatur zu etablieren.

In Litauen ist dies alles schon Realität.

Die Beschränkungen sind alle inzwischen vorhanden und die Kontrolle ist knallhart.

Ohne diesen Pass kommt man in kein Einkaufszentrum und keinen großen Supermarkt hinein.

An den Eingängen steht man in einer Schlange, damit man sich ausweisen kann.

Was hat das eigentlich noch mit dem Coronavirus zu tun?

Mit einem Covid-Pass leuchtet die Lampe grün auf und ohne ihn kommt man nicht hinein.

Ohne Pass darf man nur in kleinen Geschäften einkaufen, in welchen man nur die Dinge des täglichen Bedarfs vorfindet.

Die werden sich trotzdem über die neue Kundschaft freuen.

Ohne diesen Pass darf man kein Restaurant, Café oder eine Bar betreten.

Auch Banken und Versicherungsgesellschaften darf man nur für ganz wichtige Dinge für 15 Minuten betreten.

Ohne diesen Pass darf man keine Patienten im Krankenaus oder die Bewohner eines Altenheims besuchen.

Die einzigen Ausnahmen sind kurzzeitige Krankenhausaufenthalte von Patienten und Kinder unter 14 Jahren, wenn der Arzt es genehmigt.

Damit ist erwiesen, dass in solchen Fällen kein Virus übertragen wird.

Im September wurden schon die weiteren Impfungen vorgestellt.

Die Senioren durften wieder einmal als erste in der letzten Woche an die Front, um die dritte Impfung in Empfang zu nehmen.

Das machten nicht einmal die Nazis.

Während kein Wissenschaftler die richtige Zahl der Impfungen vorhersagen konnte, sieht man jetzt in Israel und Singapur anhand der neuesten Zahlen, dass der dritte Schuss der finale Akt in diesem Drama ist.

Der stellvertretende Gesundheitsminister kündigte ferner die vierte und fünfte Impfung in wenigen Monaten an.

Es wird also so lange geschossen, bis keiner mehr aufsteht.

Weshalb soll man sich dann noch den Impfpass antun, wenn man es ohnehin nicht überleben wird?

Litauen gehörte von 1944 bis 1990 zur Sowjetunion.

Hunderttausende riskierten ihr Leben, um den Sowjets die Stirn zu bieten.

Doch heute ist nicht mehr viel von diesem Widerstand zu spüren.

Der COVID-Pass besteht übrigens aus einem QR-Code.

Die meisten Leute erhalten ihn auf ihren Smartphones beim elektronischen Banking oder der elektronischen Unterschrift.

Im nächsten Jahr wird man auch in Deutschland ohne Impfpass nicht mehr an sein Bankkonto herankommen.

Es wird deshalb höchste Zeit, sich darauf vorzubereiten:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Oder sich zumindest etwas besser zu informieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Steht es erst einmal in den Leitmedien, dann ist es bereits zu spät.

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman