Privacy Policy Mehr als 300 Millionen Menschen wurden bereits sinnlos gegen das Coronavirus geimpft – AG News

Mehr als 300 Millionen Menschen wurden bereits sinnlos gegen das Coronavirus geimpft

Advertisements

Über 90 Millionen Menschen wurden bereits in den USA geimpft, 52,5 Millionen in China, 23 Millionen in Großbritannien, 20,7 Millionen in Indien und 10,6 Millionen in Brasilien.

Und das alles nur wegen eines Grippevirus.

Diese Schätzungen unternahm die russische Nachrichtenagentur TASS und ich hätte früher auch nicht gedacht, dass ich irgendwann einmal auf die Informationen von TASS zurückgreifen würde.

Aber so ändern sich die Zeiten.

Man hatte für diese Zusammenstellung die Informationen von Regierungen, Experten und den Leitmedien verwendet.

Sie sind also mit Vorsicht zu genießen.

Bei ungefähr 301,4 Millionen geimpften Menschen hätte man mittlerweile mehr als das Doppelte (2,5 um genau zu sein) der Corona-Infektionszahlen verarztet.

Damit hätte man 3,8 % der Weltbevölkerung bereits geimpft.

Ungefähr 70 % der gesamten Weltbevölkerung sollte nach den Vorstellungen der Weltgesundheitsorganisation WHO geimpft werden, damit die Herdenimmunität gewährleistet ist.

Das ist der richtige Begriff für die Weltbevölkerung, weil die Schlafschafe dann den Gang über den Jordan gesamtheitlich angetreten haben werden.

Sind erst einmal 70 % der Weltbevölkerung geimpft, dann bleibt nicht mehr viel übrig von der heutigen Menschheit.

Man hat inzwischen beim Impfen etwas Gas gegeben und das sieht man am wöchentlichen Durchlauf.

Ende Februar wurden 4,4 Millionen Menschen pro Tag geimpft und letzte Woche waren es schon 7,4 Millionen pro Tag.

Es geht also voran.

 

Die ersten 5 Länder der Corona-Impfcharts repräsentieren die Hälfte aller bisher geimpften Menschen.

Seltsamerweise sind in den USA bereits 90 Millionen geimpft bei einer Einwohnerzahl von 328,2 Millionen Menschen und nur 52,5 Millionen in China bei einer Einwohnerzahl von 1.393 Millionen Chinesen.

Da stimmt doch etwas nicht, schließlich brach das Coronavirus in China aus.

Angeblich sind in Israel über 97 % der Einwohner geimpft, was angesichts des Widerstands in der Bevölkerung zu bezweifeln ist.

Auf den Seychellen sind schon 84,5 % der Einwohner geimpft und in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits 65 %. 

Das ist durchaus möglich.

Über 5 Millionen oder 3,4 % der Gesamtbevölkerung wurden in Russland schon geimpft.

Dies sagte die zuständige stellvertretende Premierministerin Tatiana Golikova am 5. März.

Russland befindet sich damit auf dem 12. Platz und das ist insofern interessant, als man 11 anderen Ländern den Vortritt lässt.

Es würde mich nicht wundern, wenn man zunächst einmal die Oppositionellen in Russland impfen würde.

Die Entwicklung eines eigenen Impfstoffs in Russland ist auch als berechtigte Impfkritik gegenüber dem Westen zu verstehen.

Inzwischen dreht sich in der Weltwirtschaft alles nur noch um das Impfen, weil es mittlerweile sehr schwierig ist, noch sinnvolle Aussagen über die Weltwirtschaft zu machen oder zu schreiben.

Die vermeintlichen Experten sehen noch diverse angebliche wirtschaftliche Phänomene, doch in Wirklichkeit ist es nur noch eine Diskussion über die Farbe des Feuers, welches gerade alles verschlingt.

Wir befinden uns in den allerletzten Phasen des Finanzsystems und jetzt folgt nur noch die dritte Welle des Coronavirus mit der Muh-Tante.

Bei der Corona-Wirtschaft handelt es sich um keine nachhaltige Ökonomie, sondern um die Politik der völlig verbrannten Erde oder das theoretische Crack-Up-Boom-Phänomen in der Praxis.

Alle beteiligten Unternehmen des Coronabetrugs haben volle Auftragsbücher, nur die anderen eben nicht.

Es ist das letzte Aufbäumen der Wirtschaft kurz vor der Implosion.

Zum Abschluss folgen deshalb noch 3 Zitate zu diesem abschließenden großen Betrug eines Betrugssystems.

Dr. Michael Yeadon, früherer Vizepräsident und Entwicklungschef von Pfizer:

„Es besteht absolut kein Bedarf für Impfstoffe, um eine Pandemie erfolgreich zu bekämpfen.“

„Ich habe noch nie zuvor einen solchen Schwachsinn über Impfstoffe gehört.“

„Man impft keine Menschen, welche von keiner Krankheit bedroht werden.“

„Man führt auch keine Impfung von Millionen gesunder Menschen mit einem ungetesteten Impfstoff durch.“

Dr. Vernon Coleman, früherer jahrzehntelanger Fernseharzt der BBC:

„Der ärztliche Berufsstand rühmt sich damit, dass man die Pocken durch die Pockenschutzimpfung besiegt hätte.“

„Ich glaubte das selbst viele Jahre lang.“

„Aber es stimmt einfach nicht.“

Dr. David Ayoub, Radiologe:

„Ich suche nicht mehr länger nach Beweisen, dass Impfungen den Autismus verursachen.“

„Es gibt bereits genügend Beweise.“

„Diese Debatte ist nicht wissenschaftlich, sondern rein politisch.“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Advertisements

One thought on “Mehr als 300 Millionen Menschen wurden bereits sinnlos gegen das Coronavirus geimpft

  • März 10, 2021 um 7:11 pm
    Permalink

    Das „Covid-19“ soll im März schon 2019 in den Abwässern (gefrorene Stichproben) von Barcelona nachgewiesen worden sein. Es müßte daher schon viel länger zirkulieren – ganz gleich, ob man „Corona“ sagen sollte oder nicht besser RNA-Viren. Denn daß „Corona“ RNA-Viren seien, behaupten die 87.000 Studien.
    Man steckt sich nur einmal mit einer bestimmten Spielart der Influenza an, danach ist man ein Leben lang immun gegen dieses Virus.
    Und das Spike-Protein, welches gerne als Gefahrenquelle herumgereicht wird, war schon 2007 in SARS-CoV drinnen und ist damit „patentiert“ worden. Wer sich mit SARS-CoV infiziert hatte, sollte auch gegen Covid-!9 immun sein und Antikörper haben.

    Es gibt verschiedene Virenarten, das Masern-Virus ist ein kein RNA-Virus, sondern gehört in die Klasse der neurotropen Viren und ist hochansteckend. Wer infiziert war, ist auch da ein Leben lang immun gegen das Virus.

    Die lebenslange Immunität ist das Erbe einer Infektion mit einem Virus.

    Ich glaube, das beste, was wir tun können, zu überlegen, ob wir seit Herbst 2019 eine Grippe, Husten, Schnupfen hatten. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit rapide, Antikörper gebildet zu haben. Und wer zur Zeit des Bankencrash (2007/8) eine Grippe hatte, hat auch die besten Chancen einer Immunität gegen Covid-19.

    Auf Antikörer sollte man beharren und sich im Ernstfall zwingend untersuchen lassen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman