Privacy Policy Merck hat endlich seine COVID-Pille gefunden, welche als Ivermectin seit Jahren im Keller lag – AG News

Merck hat endlich seine COVID-Pille gefunden, welche als Ivermectin seit Jahren im Keller lag

Advertisements

Merck verkündete gestern, dass man eine experimentelle COVID-Pille entwickelt hätte, um die Krankenhausaufenthalte und Todesfälle bei COVID-Infizierten um 50 % verringern könnte.

In Wirklichkeit lag sie seit 1996 im Keller herum und verstaubte.

Das ist der Punkt vor dem ich schon mehrfach gewarnt habe, weil sich jetzt die Geimpften ziemlich veralbert vorkommen werden.

Als vorsätzlich handelnder Arzt in der dunklen Zeit der Impfungen der letzten Monate ist nun definitiv die Zeit gekommen, sich einen Bodyguard zu suchen.

Man will sich um eine rasche Zulassung dieses Medikaments in den USA kümmern, d.h. das will man rasch in den Markt drücken, weil es bald wieder einen Ausbruch geben wird.

Die COVID-Zahlen gehen nämlich in den USA und in den betroffenen Ländern in Asien gerade deutlich zurück.

Der Zug mit den Impfungen ist offensichtlich abgefahren und jetzt will man auf diese Art sein Geld verdienen.

Manche vergleichen dieses Arzneimittel mit Tamiflu, oder der von mir im geschlossenen Mitgliedsbereich vorgestellten Shikimisäure.

Also etwas, was man in der chinesischen Naturheilkunde seit einigen Jahrtausenden kennt.

Die Patienten nehmen es, wie von mir bereits im Februar beschrieben, 5 Tage lang nach der COVID-Infektion ein und damit ist der Fisch geputzt.

Nebenwirkungen sind bei diesem Präparat nicht zu erwarten.

Mit anderen Worten, es war mit den Impfungen wie zu erwarten nur ein ganz schlechter Witz, womit sich schon wieder eine Verschwörungstheorie bewahrheitet hat.

Also noch einmal ganz langsam, um es genüsslich auf der Zunge zergehen zu lassen:

Vor knapp 4 bis 5 Wochen machte sich Merck über sein eigenes Produkt Ivermectin als Mittel zur Entwurmung von Pferden lustig, um gestern exakt dieses Arzneimittel als neueste pharmazeutische Errungenschaft zu präsentieren.

Die ticken doch nicht mehr richtig!

Ob die Geimpften das so gelassen hinnehmen werden, müssen wir noch sehen, weil sie bald die Himmelfahrt antreten werden, sofern das nicht schon geschehen ist.

Was Sie, liebe Leser nämlich nicht wissen, das ist der absehbar massive Ausbruch der autoimmunen Erkrankungen bei den Geimpften in diesem Monat durch harmlose Erkältungen.

Hier in der Nähe ging es in der letzten Nacht schon mit 20 Infektionen in einer einzigen Gaststätte los.

Nicht ganz zufällig im gleichen Ort wie im März 2020.

Nur deshalb bringt man dieses Präparat jetzt auf den Markt.

Hier noch einmal alles aus dem Mund der Experten.

Der Herr links am Tisch ist übrigens Robert Malone, der Erfinder von mRNA:

Wer sich damit bereits auf dem Weg zurück in die Normalität wähnt, der hat die obige blaue Pille geschluckt, denn dies ist mitnichten der Fall.

Die Impfungen haben ganz offensichtlich mentale Nebenwirkungen bei Pfizer und Merck hinterlassen.

Entweder haben sie sich gerade rechts selbst überholt oder hatten einen leichten Schlaganfall.

Der Deep State ist also nach dem Angriff der Chinesen völlig aus der Spur geraten.

Wer also nicht unter die Räder der nächsten dummen Idee der Obrigkeit geraten möchte, der sollte Mitglied dieses Blogs werden:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Ich habe rechtzeitig vor diesen sinnlosen Impfungen gewarnt, aber kaum einer hat auf mich gehört.

Dies in ein Blog, der mit konkreten Ratschlägen seinen Mitgliedern hilft, die gefährlichen Klippen dieser Zeiten zu umschiffen.

Die nächste Attacke folgt noch in diesem Monat und wer auf dem Laufenden bleiben möchte, der kann den Newsletter abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Und wer die Schnauze von COVID mittlerweile gestrichen voll hat, der findet bei mir immer ein offenes Ohr: auer@arrangement-group.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman