Privacy Policy

Michael Sanchez gab scheinbar die kompromittierenden Fotos über Jeff Bezos weiter

Jetzt werden wir wohl alle hautnah erleben, wie es einem ergeht, wenn man sich mit Jeff Bezos anlegt. Denn gestern meldete das Internetportal “The Daily Beast”, was alle Beteiligten schon vor Tagen vermutet hatten. Angeblich hatte wirklich Michael Sanchez die kompromittierenden Fotos auf legalem Weg von seiner Schwester Lauren erhalten. Sie moderierte früher einmal die Fernsehsendung “So You Think You Can Dance” und hatte Jeff Bezos bei einem privaten Treffen in Seattle kennengelernt. Unter den weiter gereichten Fotos soll sich auch ein Bild des besten Stücks von Jeff Bezos befinden, welches er im Überschwang der Gefühle und in freudiger Erwartung an seine Geliebte schickte.

Der Vorfall war auch von politischer Bedeutung, weil behauptet wurde, dass eine staatliche Einrichtung bei der Beschaffung dieser privaten Informationen beteiligt war. Das kann man jetzt ziemlich sicher ausschließen, aber Michael Sanchez war ein aktiver Unterstützer von Donald Trump im Wahlkampf 2016. Außerdem ist er mit einigen Protagonisten aus dem Umfeld des Präsidenten sehr gut bekannt. Dazu gehören der erst kürzlich verhaftete Roger Stone und Scottie Nell Hughes. Deshalb darf man in dieser medialen Schlammschlacht auf den nächsten Schachzug von Jeff Bezos gespannt sein. Auf jeden Fall wird es bei der nächsten Feier der Familie Sanchez am Thanksgiving Day eine sehr gedämpfte Feierlaune geben, wenn man sich überhaupt noch einmal in voller Besetzung trifft. Aber bis dahin sind es fast noch 10 Monate hin, doch Valentinstag ist bereits in drei Tagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.