Privacy Policy Nachdem mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Israel geimpft ist, sieht man die dramatischen Folgen – AG News

Nachdem mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Israel geimpft ist, sieht man die dramatischen Folgen

Advertisements

In Israel preschte die Regierung schon im letzten Jahr mit dem Corona-Impfstoff von Pfizer vor und impfte bereits mehr als die Hälfte seiner Bevölkerung.

Vera Sharav schrieb:“Es schon erstaunlich, wie die israelische Regierung die Gesundheit ihres Volkes dem Unternehmen Pfizer anvertraute.“

„Durch einen Geheimvertrag wurde die israelische Bevölkerung zu Laborraten und das ohne ihr Wissen oder gar ihre Zustimmung.“

Bis heute hat Israel 53 % seiner Bevölkerung gegen Corona geimpft und ist damit der weltweite Spitzenreiter.

Das ist mehr als das doppelte von Großbritannien mit 26,9 %.

In unseren Leitmedien wird Israel als leuchtendes Beispiel im Kampf gegen Corona dargestellt.

Es wird sogar behauptet, dass diese Impfstoffe die Ansteckungsraten in Israel verringert hätten.

Dies wurde von Dr. Hervé Seligman und dem Ingenieur Haim Yativ von einer Abteilung der Fakultät für Medicine Emerging Infectious and Tropical Diseases der Aix-Marseille University nachgeprüft.

Ihre Ergebnisse wurden auf einer Webseite mit Diskussionsforen veröffentlicht, welche Nakim heißt.

http://www.nakim.org/israel-forums/viewtopic.php?p=276314

Diese Informationen wurden aufgrund ihrer Brisanz sehr schnell weiterverbreitet und in unterschiedliche Sprachen übersetzt.

Die Analysen von Dr. Hervé Seligmann und Haim Yativ sehen wie folgt aus:

Die Impfungen mit dem Pfizer-Impfstoff haben die Sterblichkeitsrate bei jungen Leuten im Vergleich zum Coronavirus ohne Impfung um einige hundertmal erhöht.

Bei älteren Leuten ist die Sterblichkeitsrate mit oder ohne Impfung in etwa die gleiche geblieben, aber dafür kam eine sehr viel höhere Anfälligkeit für Herzinfarkte, Schlaganfälle usw. hinzu.

Haim Yativ und Dr. Seligmann kamen deshalb zum folgenden Urteil:

Das ist ein neuer Holocaust.

Man hat keinerlei Vorteile durch die Corona-Impfungen, sondern nur gravierende Nachteile.

Israel ist der Testfall dessen, was dann alles auch zu uns kommen wird.

Deshalb sollte man dieses Land sehr genau im Auge behalten.

Israel führte kürzlich auch schon den „grünen Pass“ oder Impfpass ein, welchen man als Eintrittskarte in Geschäfte etc. benötigt.

Er beweist die Corona-Impfung des Besitzers und so etwas kommt auch noch vor der Jahresmitte zu uns nach Deutschland.

Advertisements

2 Gedanken zu „Nachdem mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Israel geimpft ist, sieht man die dramatischen Folgen

  • März 6, 2021 um 12:28 pm
    Permalink

    Alle paar Jahre wieder wählen wir korrupte Politiker in hohe Regierungsämter und sehen sie als respektable Autoritäten an. Die Politiker verbinden mit dieser Zuschreibung umgehend Herrschaftsansprüche, schaffen ein Verhältnis der Über- und Unterordnung und setzen gegenüber den Bürgern den Willen beziehungsweise die Anweisungen der globalen Machtelite durch. Diesen verlogenen Politikern kann man weder heute noch in Zukunft vertrauen
    Doch Despoten schüren nicht nur unbegründete Ängste, sie bedienen sich für ihre satanischen Pläne auch der Religion. Staat und Kirche sind seit alters her Verbündete beziehungsweise Spießgesellen! Beide wollen, dass wir an die so genannten Autoritäten glauben und einen absoluten geistigen Gehorsam zeigen – einen so genannten Kadavergehorsam!
    Und jetzt bringen sich die Israelis selber um. ???

    Antwort
    • März 6, 2021 um 1:40 pm
      Permalink

      Es gibt zwei Sorten von Israelis und die eine hält von der anderen nicht ziemlich viel. Nur, wenn beide Elternteile jüdisch sind, gilt man als auserwählt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman