Privacy Policy Naturheilmittel für den Notfall - Teil 1 | AG News

Naturheilmittel für den Notfall – Teil 1

Zum Überleben nach dem großen Crash des Finanzsystems ist es sehr wichtig, wie man kleinere Erkrankungen mit Arzneimitteln aus der Hausapotheke und natürlichen Heilmitteln aus dem eigenen Garten kurieren kann.

Das macht einen in solchen Situationen weitaus unverwundbarer, weil man das Haus nicht verlassen muss. 

Natürliche Heilmittel gegen Migräne

Eine Migräne ist ein neurologisches Leiden, welches durch intensive und lähmende Kopfschmerzen charakterisiert werden kann. Die Symptome für Migräne umfassen Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit.

Falls Sie an Migräne leiden, dann sollten Sie alles daran setzen, die Migräneanfälle zu vermeiden, weil sie dann ein leichtes Opfer für Übeltäter sind.

Doch was bei anderen gegen Migräne hilft, muss bei Ihnen nicht unbedingt auch funktionieren.

Für Anfänger in der Naturheilkunde gilt, dass man seine Ernährungsgewohnheiten ändern sollte und deshalb auf Migräne auslösende Lebensmittel verzichten sollte.

Stattdessen sollte man lieber etwas mehr vor allem, was mit grünen Blättern versehen ist, essen.

Angeblich soll ein grüner Smoothie am Morgen die Häufigkeit der Migräneattacken verringern. Das sagen zumindest diejenigen, welche oft unter Migräne leiden.

Um die Schmerzen eines Migräneanfalls zu lindern, kann man auch Lavendelöl in Kombination mit einem Basisöl ausprobieren.

Reiben Sie einfach ein paar Tropfen verdünntes Lavendelöl auf Ihre Schläfen oder inhalieren Sie den Duft zur Schmerzlinderung. 

Pfefferminze (Mentha piperita) kann dazu verwendet werden, um ein Migräne-Elixier herzustellen.

Das langsame Trinken von Pfefferminztee oder kalte Kompressen mit mehreren Tropfen Pfefferminzöl, welche man an die Stirn drückt, können ebenfalls zur Linderung der Schmerzen beitragen. 

Natürliche Arzneimittel gegen Schlaflosigkeit

Chronische Schlaflosigkeit kann die Konzentrationsfähigkeit und die allgemeine Gesundheit beeinträchtigen. Doch genau dies könnte in der Krise zu Ihrem Verhängnis werden.

Falls man also Probleme mit dem Einschlafen hat, sollte man folgende Heilmittel in Betracht ziehen:

Kamille ist ein Kraut, welches das Einschlafen bekanntlich fördert. Es ist ungefährlich für Kinder und auch für Erwachsene.

Auch die Verwendung von Kamillenöl als Zusatz in Ihrer Badewanne oder als Getränk in einem beruhigenden Kamillentee kann das Einschlafen fördern. 

Oder trinken Sie Lavendel-Tee für einen geruhsamen Schlaf.

Alternativ können Sie auch einige Tropfen Lavendelöl in Ihren Luftverteiler im Schlafzimmer geben.

Oder trinken Sie sauren Kirschsaft vor dem Gang ins Bett. Kirschsaft enthält Melatonin, welches Ihren Schlafrhythmus steuern kann.

Natürliche Schmerzmittel

Entzündungshemmende Kräuter können Ihnen helfen, Entzündungen in Ihren Muskeln, Gelenken oder Sehnen zu verringern.

Um die Schmerzen von zum Beispiel Arthritis, einem Rückenleiden, von Weichteilrheumatismus oder auch Nervenschmerzen zu lindern, sollte man folgende Kräuter ausprobieren: 

Weihrauchpflanzen

Bromelain

Teufelskralle

Capsaicin

Nelkenöl

Ingwer

Kurkuma

 

Im zweiten Teil folgen Naturheilmittel gegen Diabetes, Herzleiden, Allergien etc.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
error: Content is protected !!
de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman