Privacy Policy Norwegischer Medizinprofessor bestätigt den Zusammenhang zwischen AstraZeneca und Blutgerinnseln – AG News

Norwegischer Medizinprofessor bestätigt den Zusammenhang zwischen AstraZeneca und Blutgerinnseln

Advertisements

Der norwegische Arzt und Medizinprofessor am Universitätsklinikum in Olso Pål Andre Holme, verkündete gestern auf einer Pressekonferenz die Ergebnisse seiner Untersuchungen zum Tod  von drei Mitarbeiter aus dem Gesundheitsbereich.

Alle 3 noch unter 50 Jahre alt und hatten im Nachgang zur Impfung mit den experimentellen Impfstoffen von AstraZeneca ein Blutgerinnsel gebildet, welches zu ihrem Tod führte.

Dr. Holme bestätigte, dass der Impfstoff von AstraZeneca die Ursache für die Blutgerinnsel war.

Mehr als 20 Länder hatten die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca ausgesetzt, nachdem sie ähnliche Erfahrungen gemacht hatten.

In Italien wurde sogar ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen AstraZeneca angestrengt.

Aber nur wenige Stunden nach der Pressekonferenz von Dr. Holme gab die European Medicines Agency (EMA) ebenfalls auf einer Pressekonferenz ihre Untersuchungsergebnisse zu den Blutgerinnseln bekannt.

Wie man sich leicht vorstellen konnte, fielen ihre Ergebnisse zugunsten von AstraZeneca aus, weil sich dort keiner um die Rechte und die Gesundheit der Patienten schert.

Sie kamen zu dem Ergebnis, dass es keinen Zusammenhang zwischen den experimentellen Impfstoffen und den Blutgerinnseln gäbe.

Sie drängten die Länder deshalb regelrecht dazu mit den Impfungen fortzufahren, weil der Nutzen der Impfungen ihre „Risiken überwiegen würde.“

So stand es heute auch auf der Titelseite der hiesigen Tageszeitung.

Und wem glauben Sie nun?

Dem Chefarzt und Medizinprofessor, welcher diesen Sachverhalt mit den Blutgerinnseln klären wollte und der nichts an diesen Impfstoffen verdient oder den Bürokraten einer europäischen Behörde, welche ihr Geld zuvor in der Pharmabranche verdient haben?

Man kann deshalb davon ausgehen, dass die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca bald wieder überall aufgenommen werden.

Es ist auch davon auszugehen, dass der Impfstoff von AstraZeneca demnächst verstärkt in den USA zum Einsatz kommen wird.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/norwegian-doctor-claims-find-link-between-astrazeneca-vaccine-and-rare-blood-clots

Dort lagern bereits mehrere Millionen Ampullen und die will man garantiert nicht verkommen lassen.

Tansanias Präsident John Magufuli wurde schon drei Wochen vermisst und in dieser Zeit wurde er garantiert auch gefoltert.

Der Deep State befindet sich jetzt im Overdrive, weil die Weltwirtschaft zusehends kollabiert und die Impfstoffe dringend verabreicht werden müssen, weil man möglichst viele Nebenwirkungen erzielen will.

Die Zeit drängt in der Tat, aber nur für die Ungeimpften.

Alle anderen werden wie immer in der Geschichte großzügig abgeschrieben und hinterher will es wieder keiner gewesen sein.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman