Privacy Policy PG&E meldet Insolvenz an – AG News

PG&E meldet Insolvenz an

Advertisements

Was sich gestern bereits abzeichnete, wurde heute schon zur Gewissheit. Die Pacific Gas and Electric Company ist der größte Energieversorger der USA mit Sitz in San Francisco. Und dieses Unternehmen meldete heute Insolvenz an. PG&E hat 16 Millionen Kunden in Kalifornien und Schulden in Höhe von 50 Milliarden Dollar. Rund 27 Milliarden Dollar dürften allein die Strafzahlungen für nicht funktionierende Anlagen ausmachen, welche angeblich die Lauffeuer verursachten. Nach diesem Insolvenzverfahren wird man deutlich sehen, was der bankrotte Bundesstaat und die unfähigen Behörden alles auf diesen Energieversorger abwälzen konnten. Dies wird man dann zukünftig als Messlatte für die Mitbewerber verwenden können, welche sich dann entsprechend vorbereiten müssen oder einfach kapitulieren können.

Weitere 30 Milliarden Dollar sind aus 750 Klagen von 5.600 Geschädigten zu erwarten, welche Brandschäden in dieser veranschlagten Höhe zu verzeichnen hatten. Obwohl PG&E von den sogenannten Tubbs Feuersbrünsten in einem Weinbaugebiet in Kalifornien aus dem Jahr 2017 in der letzten Woche freigesprochen wurde, bleiben die Anlagen von PG&E als Brandverursacher in weiteren 18 Lauffeuern aus dem Jahr 2017 noch immer im Spiel. Durch den Freispruch in Tubbs stiegen die Aktien von PG&E noch einmal an und entlasteten die Firma von 11 Milliarden Dollar Schulden.

Energieversorger melden zwar selten Insolvenz an, weil sie sich sonst immer über staatliche Zusagen erfreuen können. Aber das kalifornische Recht sieht es vor, dass die Energieversorger für Brände durch ihre Stromanlagen haftbar gemacht werden können, selbst wenn sie nicht fahrlässig gehandelt hatten. Sicher ist zum jetzigen Zeitpunkt lediglich die Tatsache, dass die Strompreise in Kalifornien heftig ansteigen werden. Und sie befinden sich in diesem Bundesstaat bereits auf einem sehr hohen Niveau.  

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman