Privacy Policy Präsident Trump kündigte an, am 6. Januar überwältigende Beweise für den Wahlbetrug vorzulegen | AG News

Präsident Trump kündigte an, am 6. Januar überwältigende Beweise für den Wahlbetrug vorzulegen

Die Ruhe vor dem Sturm am 6. Januar ist endlich vorbei.

Jetzt wird es richtig spannend Leute!

Der Präsident kündigte gestern an, was nun folgen wird.

Er will am 6. Januar überzeugende Beweise vorlegen.

Wie wir inzwischen alle wissen, ist am 6. Januar der große Tag der Entscheidung.

Der Kongress wird die Stimmen des Electoral College von den Präsidentschaftswahlen 2020 auszählen und dann das Wahlergebnis endlich festlegen.

Also wieder einmal ganz anders, als es in unseren Leitmedien dargestellt wird.

Man geht davon aus, dass die Mitglieder des Kongresses die Stimmen des Electoral College aus den Bundesstaaten, welche gegen die Verfassung verstoßen haben, nicht akzeptieren werden.

Senator Josh Hawley und weitere 40 Abgeordnete der Republikanischen Partei haben angekündigt, dass sie die Stimmen des Electoral College während der Sitzung des Kongresses am 6. Januar aufgrund des Wahlbetrugs am 3. November anfechten werden.

Dieser Vorgang könnte einige Stunden in Anspruch nehmen und deshalb erfahren wir in Deutschland erst am Donnerstag, wie das alles ausging.

Die Anfechtung der Wahl wird natürlich von Trump unterstützt, welcher sich in letzter Zeit mit mehreren Abgeordneten des Repräsentantenhauses traf.

Er sprach dabei auch mit dem Anführer der republikanischen Rebellen Mo Brooks im Weißen Haus.

Trumps Berater Jason Miller sagte gegenüber Newsmax zu Beginn dieser Woche, das das Team Trump weitere Beweise vorlegen werde.

Endlich gibt es wieder etwas Bewegung in diesem Fall.

Man kann aber davon ausgehen, dass auch dieser Vorgang aufgrund der massiven Korruption im amerikanischen Regierungsapparat nichts bringen wird.

Erst dann wird es weitreichendere Schritte geben, wie zum Beispiel die Anwendung der Executive Order für diesen Fall vom September 2018 oder gar den Insurrection Act.

6 Gedanken zu „Präsident Trump kündigte an, am 6. Januar überwältigende Beweise für den Wahlbetrug vorzulegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
de_DEGerman