Privacy Policy Vorstellung des Gehirn-Implantats „Neuralink“ durch Elon Musk – AG News

Vorstellung des Gehirn-Implantats „Neuralink“ durch Elon Musk

Advertisements

Elon Musk stellte gestern mit Fanfaren einen funktionierenden Prototyp seines „Neuralink“ vor.

Das ist ein Implantat im Schädel, welches mit den Gehirnzellen und einem Computer kommunizieren kann.

Musk sieht das als einen Durchbruch zur Heilung einer ganzen Reihe von Krankheiten an, doch in Wirklichkeit ist es eher der Auftakt zu einer Schreckensvision.

Die Fortschritte am Projekt Neuralink wurden am Freitag in einem Livestream auf Youtube mit drei Schweinen im Mittelpunkt der Sendung vorgestellt.

Ein funktionierendes Exemplar wurde einem Schwein eingesetzt, welches nach Angaben von Musk eines Tages den Gedächtnisverlust, die Folgen von Schlaganfällen und sogar die Drogenabhängigkeit heilen könnte.

Bei der Demonstration mit seinen drei Schweinen konnte er allerdings nur wenige Zuschauer überzeugen.

Das Schwein mit dem Neurolink im Kopf sendete zwar hörbare Signale aus, welche aber nichts mit seinen Bewegungen vor der Kamera zu tun hatten.

Zumindest war das nicht klar erkennbar.

Ein zweites Schwein hatte einen Neuralink gehabt und man sollte an ihm lediglich erkennen, dass es angeblich ein Leben danach gibt.

Ob das Schwein jetzt aber vielleicht Kopfschmerzen hatte, konnte es uns jedoch nicht mehr über seine fehlende Schnittstelle erzählen.

Die neueste Version des Neuralink ist so dünn, dass sie mit einer großen Münze vergleichbar ist.

Sie passt sich direkt in die Schädeldecke ein und hinterlässt nur eine Narbe aber keine sichtbare Beule unter der Kopfhaut.

Man sieht also, außer bei einem Glatzkopf, später nichts davon!

Man will das Implantat zu gegebener Zeit noch mit Bluetooth koppeln und dann kann man sich die Musik und die Telefonate direkt ins Gehirn senden lassen.

Musk glaubt daran, dass man sich das Implantat innerhalb eines Tages einsetzen lassen kann und das ohne eine volle Betäubung.

Viel Spaß damit!

Während Musk diese Show als vollen Erfolg wertete, war die Internetgemeinde weit weniger beeindruckt und auch geteilter Meinung.

Die einen sahen in erster Linie die Möglichkeiten zum Missbrauch dieser Technologie und die anderen einen möglichen großen Fortschritt in der Zukunft.

Die Firma Neuralink hat ihren Sitz in San Francisco und Elon Musk fungierte 2016 als Mitgründer dieses Unternehmens.

Das Unternehmensziel besteht in der Entwicklung drahtloser implantierbarer Schnittstellen zur Verbindung von Computern mit dem menschlichen Gehirn.

Man will damit die Menschen mit der nicht vorhandenen künstlichen Intelligenz der Computer verbinden oder auf kompliziertem Wege die totale Verdummung der Menschheit erreichen.

An diesem Projekt arbeiten 100 Menschen und sie haben 158 Millionen Dollar zur Verfügung.

100 Millionen Dollar steuerte nach Angaben von Reuters Elon Musk selbst bei.

Die Vorstellung des Neuralinks durch Elon Musk
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman