Privacy Policy Was erwartet uns im zweiten Lockdown? – AG News

Was erwartet uns im zweiten Lockdown?

Advertisements

Zur Beantwortung dieser Frage muss man nur nach Israel und Großbritannien schauen, was wir zunächst tun werden.

Das israelische Parlament (Knesset) hat heute einem Gesetzesentwurf zugestimmt, welcher die Bürger von Demonstrationen abhalten soll, welche mehr als einen Kilometer von der Wohnung entfernt stattfinden.

Die israelische Regierung sieht dies als eine Maßnahme gegen das Corona-Virus an, doch die Opposition sieht es als eine drakonische Einschränkung der Meinungsfreiheit an.

Mit 46 zu 38 Stimmen wurde heute in den frühen Morgenstunden nach einer Marathondebatte in der Knesset beschlossen, dass sämtliche Demonstrationen eingeschränkt werden.

Deshalb dürfen die israelischen Bürger an keiner Demonstration mehr teilnehmen, welcher weiter als einen Kilometer von der Wohnung entfernt stattfindet.

Das ist gleichbedeutend mit einem Demonstrationsverbot für mehr als 95 % der Bürger.

Zu diesem Maßnahmenpaket gehört auch ein „spezieller Staatsnotstand“, welcher nur für eine Woche gelten soll, doch das sagen sie in solchen Fällen immer.

Schließlich hat das alles gerade erst angefangen und das wird in der nächsten Woche garantiert nicht aufhören, weil der Lockdown ursprünglich auch nur insgesamt zwei Wochen dauern sollte.

Jetzt sind es schon drei Wochen!

Die neuen Einschränkungen von Demonstrationen wurden nach wochenlangen Protesten gegen Premierminister Netanyahu erlassen.

Den israelischen Bürgern war inzwischen durchaus aufgefallen, dass die Maßnahmen gegen das Corona-Virus nur vorgeschoben wurden, um die Korruptionsaffäre von Netanyahu in den Hintergrund zu drängen.

Dafür wurde das Corona-Virus zwar wirklich nicht erfunden, aber wenn die Israelis erst einmal die wahren Zusammenhänge begreifen, könnte es kritisch werden.

Bis heute gibt es in Israel angeblich mehr als 236.000 Corona-Fälle und über 1.500 Tote oder anders ausgedrückt, keine gesundheitlichen Gründe für derartige Maßnahmen.

Wir haben es vielmehr mit der zweiten globalen Machtergreifung nach 1933 zu tun, welche uns in Europa Hitler, Mussolini und Franco brachte.

Auch in den USA sollte 1933 eine nationalsozialistische Bewegung an die Macht geputscht werden, welche von Präsident Roosevelt aber noch verhindert werden konnte.

Man hat dies alles sorgfältig aus den Geschichtsbüchern heraus retuschiert, aber Mussolini war insgesamt sechsmal im Time Magazine mit lobenden Artikeln präsentiert worden und das war nicht mehr rückgängig zu machen.

Adolf Hitler wurde 1938 vom Time Magazine zum „Man of the Year“ gewählt und der Faschismus als die beste Regierungsform für die Zukunft dargestellt.

Deshalb sollte es sich jeder gut überlegen, bevor er Andersdenkende als Nazis beschimpft, weil er historisch gut belegbar womöglich selbst einer ist.

Da war man damals mit seinen Zukunftsvisionen ganz offensichtlich etwas zu voreilig und heute weiß es gar keiner mehr, aber das steht zumindest heute noch alles im Internet drin.

In Großbritannien wurde nicht nur die vorzeitige tägliche Schließung der Pubs um 22 Uhr verordnet, sondern auch noch das Singen und Tanzen in diesen Lokalen untersagt.

Dabei sind in Großbritannien bis jetzt nur 307 Menschen ohne Vorerkrankungen und unter 60 Jahren am Corona-Virus gestorben!

Klingelt es da wirklich nicht bei Ihnen?

Der britische Außenminister Dominic Raab hatte in dieser Woche schon angekündigt, dass es künftig ohne Impfung keine Flugtickets mehr gibt.

Auch bei uns werden die Zügel immer enger angezogen, obwohl wir in Europa noch das Schlusslicht in puncto Corona-Einschränkungen darstellen.

Noch geht es bei uns vergleichsweise am lockersten zu, aber auch das wird sich noch verändern.

Gerade kam eine Xing-Umfrage herein, in welcher die Arbeitnehmer eine bessere Ausstattung ihrer Büros in der Wohnung fordern!

Was soll man dazu noch sagen?

Die glauben wirklich noch an die Worte der Führerin, dass wir im reichsten Land der Welt leben.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman