Privacy Policy Wie kommt man ohne Kühlschrank aus? – AG News

Wie kommt man ohne Kühlschrank aus?

Advertisements

Ein Leben ohne Kühlschrank können sich heute die meisten gar nicht mehr vorstellen, insbesondere wenn man an die vielen leicht verderblichen Lebensmittel darin denkt.

Aber genau das kommt auf einen zu, wenn demnächst die größte Aktienblase in der Geschichte der Menschheit ihr heiße Nadel trifft. Dann gehen buchstäblich die Lichter aus und falls man darauf nicht vorbereitet ist, sind auch ganz schnell die Lebensmittel ungenießbar.

Falls man zu diesem Zeitpunkt nicht gerade eine größere Abmagerungskur plant, muss man sich langsam etwas überlegen, und zwar ein Überleben ohne Kühlschrank.

Deshalb nachfolgend drei Möglichkeiten zur Auswahl, wie man dies anstellen könnte:

Legen Sie sich Lebensmittel zu, welche keinen Kühlschrank benötigen!

Das hört sich sehr logisch an, doch wie macht man das? Man stellt am besten seine Einkaufsliste komplett um. Danach legt man sich einen Lebensmittelvorrat zu, welcher etwas länger vorhält.

Dazu gehören zum Beispiel getrocknete Lebensmittel und Konserven oder folgendes:

Nudeln

Nüsse

Bohnen und Linsen

Müslis

Reis

Konservengemüse

Honig

Fertiggerichte

Zusätzlich gibt es noch Obst und Gemüse, welches nicht in den Kühlschrank gelegt werden muss und trotzdem ein paar Tage genießbar bleibt. Dazu gehören unter anderem Tomaten, Zitrusfrüchte und Zwiebeln.

Auch mit einem kleinen Garten kann man sich immer wieder etwas Frisches zusätzlich auf den Tisch stellen, ohne in einen Kühlschrank greifen zu müssen.

Sollte der eigene Garten nicht vorhanden sein, müsste man sich eben in einem der zahlreichen Hofläden immer wieder etwas kaufen. 

Bei der Inventur der Lebensmittelbestände sollten immer diejenigen Lebensmittel zuerst verbraucht werden, welche nur noch eine kurze Zeit bis zu ihrem Verfallsdatum haben.

Ergänzen Sie Ihren Notvorrat immer wieder um diejenigen Lebensmittel, welche Sie verbraucht haben! Sonst ist in der Not kein Vorrat da.

Eigene Tierhaltung!

Falls man über das entsprechende Grundstück verfügt und kein unendliches Vertrauen in die Führerin hat, sollte man sich durchaus Gedanken über die Haltung von Hühnern machen.

Es handelt sich dabei aber um eine grundsätzlich Entscheidung, welche man sich gründlich überlegen sollte. Insbesondere dann, falls man keinerlei Erfahrung auf diesem Gebiet hat.

Hühner sind ein ganz guter Einstieg in diesen Bereich der Landwirtschaft, weil sie kostengünstig in der Anschaffung und relativ einfach zu pflegen sind.

Wenn man das richtig anstellt, bekommt man kontinuierlich frische Eier und falls man so weit gehen will, natürlich auch frisches Hühnerfleisch.

Außerdem düngen die Hühner den Garten und sie sind ein natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel auf zwei Beinen.

Frische und ungewaschene Eier müssen nicht in den Kühlschrank gelegt werden. Sie sollten bei Zimmertemperatur und dunkel gelagert werden. Zudem sollte man sie innerhalb weniger Wochen verzehren.

Um sie für den Winter aufzubewahren, in welchem erfahrungsgemäß weniger Eier gelegt werden, kann man sie auch einlegen. Doch dies ist eine Wissenschaft für sich.

Neben Hühnern kann man auch Hasen, Ziegen, Kühe und Schweine halten, falls etwas später nach den Aktien auch die gesamte Zivilisation zusammengebrochen ist.

Doch dies erfordert einen ganz anderen zeitlichen Einsatz, welchen man dann aber durchaus leisten kann und auch muss, falls man sein Gewicht halten möchte.

Ziehen Sie aber auch noch andere Konservierungsmethoden in Betracht!

Ein Kühlschrank ist nicht die einzige Möglichkeit, um Lebensmittel möglichst lange frisch zu halten.

Man kann Lebensmittel auch in einem tiefen Brunnen oder in einem kühlen Keller lagern.

Beides muss man sich jedoch zuerst erst einmal anlegen. Wer es perfektionieren möchte, der sollte sich noch einen Teich anlegen, aus welchem er im Winter genügend Eis in den Keller schaufeln kann, damit dieser im Sommer etwas länger kühl bleiben wird.

Weitere Möglichkeiten zur Konservierung von Lebensmitteln ohne einen Kühlschrank sind die Konservenherstellung, die Trocknung, das Einsalzen und das Räuchern.

 

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman