Privacy Policy

Wie man wirklich reich wird

Ganze Horden von Trainern beglücken die Menschheit seit Generationen mit ihren wirren Theorien zu diesem Thema und wissen dabei ganz genau, dass sie lügen. Reich werden nämlich bestenfalls nur sie selbst, aber nicht unbedingt ihre Zuhörer. Erfolgstrainer sind deshalb auch nur als Motivatoren unterwegs, um die Massen täglich erneut in das globale Hamsterrad zu treiben. Die meisten Tipps dieser selbsternannten Motivatoren schaden natürlich nicht, aber sie führen in der Regel auch nicht direkt zum betriebswirtschaftlichen Durchbruch. Sicherlich kann man auf diese Tour mit der ehrlichen Arbeit ein paar gute Euros verdienen, aber deshalb ist man selbst nach Jahren noch nicht reich.

Vor den ganz großen Erfolg haben sowohl der Staat als auch die Räuber derart viele Hürden gestellt, dass sie nur von extrem wenigen Unternehmern genommen werden können. Das Problem hierbei ist nämlich, dass wir uns in keiner Marktwirtschaft befinden. Selbst der Vater der angeblich sozialen Marktwirtschaft, Ludwig Erhard, wusste das nur zu genau. Wir befinden uns in einer Planwirtschaft und in der ist der Wettbewerb der ärgste Gegner, den man sich nur vorstellen kann. Deshalb wird er systematisch bekämpft. Denn die Spielkarten zu diesem realen Monopoly-Spiel wurden in jeder Stadt längst an die alteingesessenen Familien vergeben und die warten nur auf die unbedarften Frischlinge, um sie fachgerecht in die Pfanne hauen zu können. Man hatte sich im Verlauf der letzten Jahrhunderte zu schlagkräftigen Verbünden zusammengetan und wenn man dort nicht aufgenommen wird, dann hat man nicht die geringsten Chancen am Markt. Das fängt in der Praxis beim Existenzgründungskredit an und hört bei der Auftragsvergabe der Kommunen oder Großunternehmen auf. Sie können auf ihrem Fachgebiet noch so gut sein und dennoch bekommt immer ein anderer, weniger qualifizierter Mitbewerber aufgrund seiner Verbindungen den erforderlichen Zuschlag.

Das Internet hat diesen völlig verkrusteten Markt zumindest theoretisch etwas aufgebrochen und deshalb wird es durch zahllose Regulierungen wie zuletzt der DSGVO (der Datenschutz-Grundverordnung) unterdrückt. Denn nichts wird in der BRD derart ungern gesehen, wie freier Wettbewerb. Erschwerend kommt im Internet natürlich noch hinzu, dass die dort funktionierenden Geschäftsmodelle inzwischen durch Internet-Giganten entweder schon belegt oder in neuen Marktnischen äußerst kompliziert sind. Das erfordert wiederum ein großes Startkapital oder man muss sich im Internet unter den kleinen Fischen tummeln, welche von den marktbeherrschenden deutschen Institutionen als das digitale Prekariat bezeichnet werden. Dort herrscht die beinahe perfekte Marktwirtschaft bei der Preisfindung, weil die völlig demente deutsche Planwirtschaft seit Jahren ihre Fachkräfte auf die Straße setzte und dort auch prompt vergessen hatte. Deshalb rufen sie ständig nach den üppig vorhandenen Fachkräften und glauben sie im völligen Delirium in den Flüchtlingen gefunden zu haben. Aber wer es mit Dementen zu tun hat, für den ist das alles nichts Neues. Diese freigesetzten Fachkräfte tummeln sich dann alle in diesem untersten Segment des Internets und sorgen für kostengünstige Angebote bei den digitalen Dienstleistungen. Diese werden auf den entsprechenden Plattformen zur Vergabe meist kleiner Aufträge gehandelt, welche von Privatpersonen oder kleinen mittelständische Unternehmen stammen.

Doch damit wurde noch immer nicht verraten, wie man richtig reich wird. Die Lösung des Rätsels ist zugleich auch eine Systemfrage. Weil wir in keiner Marktwirtschaft leben, finden wir die Lösung nur in der real existierenden Planwirtschaft, welche auch als Sozialismus oder Kommunismus bezeichnet wird. Hier werden die Menschen ein Leben lang ihrer Möglichkeiten beraubt und der Wohlstand fließt beständig zur herrschenden Klasse. Die Superreichen sind deshalb nicht durch ihre Arbeit, sondern nur durch ihre optimal organisierte Kriminalität in kürzester Zeit zu sagenhaftem Reichtum gelangt. Doch dies wird Ihnen kein Erfolgstrainer der Welt erzählen, weil die besten von ihnen auch zum System der Raubwirtschaft gehören und deshalb schweigen müssen. Und wenn alle wüssten, dass sie permanent beraubt werden, könnte dieses System womöglich kollabieren und das darf eben nicht sein. Ob es allerdings weiterhin funktioniert, ist stark zu bezweifeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.