Privacy Policy Wie Sie Ihre Lebenserwartung in diesen gefährlichen Zeiten deutlich erhöhen können – AG News

Wie Sie Ihre Lebenserwartung in diesen gefährlichen Zeiten deutlich erhöhen können

Advertisements

Man sollte so langsam verstehen, dass die Masken, die Schnelltests und die Injektionen tödliche Biowaffen enthalten, welche man Ihnen durch Taschenspielertricks unterjubeln möchte.

Diese gut getarnten Waffen verkürzen Ihre Lebenserwartung durch Prionen-Erkrankungen und Blutgerinnsel.

Die Corona-Injektionen von Pfizer führten zum Beispiel erwiesenermaßen zu Gehirnschädigungen und neurodegenerativen Krankheiten.

Dies sind alles Mittel zur Reduzierung der Einwohnerzahlen in bevölkerungsreichen Gebieten.

Experten gehen davon aus, dass die aktuell stattfindende Übertragung von Krankheitserregern von den Geimpften zu den nicht geimpften Menschen mit Aerosolen durch die Luft erfolgt.

Die Ärzte überall auf der Welt beobachten dabei die unfreiwillige Sterilisierung von Menschen, vermehrte Fehlgeburten und andere seltsame Blutungen bzw. Blutgerinnsel in Frauen, Männern und Kindern, welche den Corona-Geimpften zufällig über den Weg liefen.

Die Übertragung der Krankheitserreger erfolgt ohne die Berührung dieser geimpften Personen.

Man kann sie schon bald an ihren Impfausweisen ganz gut erkennen, weil sie damit angeben werden.

Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass die Geimpften keine klassischen Krankheiten verbreiten.

So etwas gibt es nur bei Impfstoffen, aber wir haben es bei Corona mit gar keinen Impfstoffen zu tun, weshalb man in den Leitmedien selbst plötzlich über Vakzine schreibt.

Das hört sich intellektueller an als Impfstoffe und man verwirrt damit nur die einfachen Menschen.

Die Corona-Injektionen sind eine Form der Gentherapie, was man hinter vorgehaltener Hand sogar zugibt.

Lediglich der Abschnitt über die Therapie dieser Corona-Injektionen wurde in ihr Gegenteil verkehrt.

Denn die Messenger RNA Technologie wurde nicht für einen Heilungsprozess programmiert, sondern für die Zerstörung von Körperzellen.

Wir haben es deshalb nicht mit der Verbreitung von Krankheiten zu tun, sondern mit der Übertragung von Biowaffen.

Deshalb warnte der Pfizer-Informant Dr. Michael Yeadon vor der drohenden Ausrottung der menschlichen Rasse.

Er schätzt, dass die Teilnehmer der Corona-Impf-Lotterie nur noch ein oder maximal zwei Jahre zu leben haben.

Jede weitere Injektion kostet die Teilnehmer dieses Experiments noch ein paar weitere Monate ihrer Lebenszeit.

Wer ist jetzt noch davon überzeugt?

Immer noch viel zu viele.

Deshalb folgt an dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass ich nicht gegen die Corona-Impfungen bin.

Ganz und gar nicht.

Denn falls das heute mit den 2 Millionen Impfungen pro Tag in Deutschland tatsächlich stimmt, mache ich sogar eine Flasche teuren Sekt auf, welche schon seit ein paar Wochen im Kühlschrank steht.

Denn jeder freiwillig Geimpfte hat sich seine Spritze redlich verdient.

Im Gegenzug wäre aber auch etwas mehr Respekt für diejenigen wünschenswert, welche das später alles aufräumen dürfen und das sind die Impfverweigerer.

Man muss dazu nur einmal in die Statistiken der europäischen Aufsichtsbehörde EMA schauen und dann sieht man sehr schnell, dass die Corona-Injektionen weitaus tödlicher sind als das Coronavirus zu seiner besten Zeit.

Aber das macht eben kein einziger von diesen Geimpften.

Ebenfalls weitläufig unbekannt ist die Tatsache, dass bei einer normalen Impfung ein Krankheitserreger in die Blutbahn injiziert wird, um eine Immunreaktion auszulösen, bei welcher der Körper Antikörper gegen diese Krankheit produziert.

Noch nie zuvor wurde aber etwas direkt in die Körperzellen eingesetzt.

Die Corona-Injektionen vergewaltigen den menschlichen Körper durch einen Vorgang, welcher als Biohacking bezeichnet wird.

Die Messenger RNA (mRNA) und Adenoviren werden direkt in den Körperzellen wie Dateien abgelegt, um die genetische Neuprogrammierung durch ein System der Lipid-Nanotechnologie durchzuführen.

Keine dieser Biotechnologien wurde jemals zuvor an Menschen getestet und nun werden sie weltweit und ohne das Wissen der Geimpften injiziert.

Synthetische und fremde RNA wird durch halbleitendes Hydrogel in Ihr Gewebe integriert und dann sind Sie kein Mensch mehr, sondern eine genmanipulierte Mutation.

Dieser Vorgang der genetischen Veränderung der menschlichen Rasse und der Erschaffung einer neuen Spezies von Hybridmenschen wird als Transfektion und nicht als Impfung bezeichnet.

In Science Fiction Filmen ist das ganz interessant, aber wenn Ihnen plötzlich Flügel wachsen, dann können Sie nicht mehr richtig schlafen.

Die Körperzellen der Geimpften werden dafür programmiert, synthetische Spike-Proteine eines Krankheitserregers herzustellen, in welchen sie injiziert wurden.

Die Körper der Geimpften werden somit zu Herstellern von neuartigen Krankheitserregern und diese geben sie durch ihre Ausscheidungen und Ausdünstungen an andere weiter.

Man weiß nicht, wann und ob dieser Vorgang wieder aufhört.

Die Herstellung einer Krankheit in Ihren eigenen Körperzellen führt dazu, dass Ihr Immunsystem Antikörper gegen das Spike-Protein produziert.

Und das wiederum führt dazu, dass der Körper des Geimpften sich selbst bekämpft und das endet tödlich.

Doch dies weiß keiner der Geimpften und das sind mittlerweile schon mehr als 1 Milliarde Menschen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Advertisements

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!


Advertisements

de_DEGerman