Privacy Policy Wie sieht es in Guantanamo Bay aus und welche geheimen Flüge verzeichnen wir gerade? | AG News

Wie sieht es in Guantanamo Bay aus und welche geheimen Flüge verzeichnen wir gerade?

Advertisements

Monkey Werx beobachtet die weltweiten Flugbewegungen, deren Flugdaten öffentlich zugänglich sind und zieht daraus aktuelle politische Rückschlüsse.

Interessant ist gleich zu Beginn ein Flug unseres Kanzlerflugzeugs (Luftwaffe 0815) nach Katar, über den es bei Google nichts zu finden gibt.

Setzen sich hier schon die ersten Verdächtigen ins sichere Ausland ab?

Auch Flüge mit einer Gulfstream (Privatjet der amerikanischen Behörden) aus den USA sowie Griechenland nach Island und auf die Azoren sind sehr interessant.

Bei dieser Gelegenheit sehen wir ein hochmodernes Gefängnis auf der portugiesischen Insel Terceira (Azoren), welche nur knapp 60.000 Einwohner hat.

Aus den entsprechenden Hollywoodfilmen wissen wir, dass nur die einfachen Gefangenen mit den normalen Fluglinien fliegen und von den Air Marshals bewacht werden.

Die großen Nummern fliegen immer mit Privatjets zum Knast.

Wer wurde also aus Griechenland nach Island und wer auf die Azoren verbracht?

Und wer wurde vor allen Dingen am 6. Dezember von Washington D.C. nach Island verbracht?

Dieses Datum wird gerüchtweise (siehe zweites Video) als Termin der Festnahme von Obama gehandelt.

Insgesamt haben wir auch weiterhin verstärkte Flugtätigkeiten in den USA zu verzeichnen, aber auch aus Großbritannien heraus.

Hier fliehen scheinbar die ersten vor dem BREXIT.

Last but least spielt Monkey Werx im nachfolgenden Video einen Reiseführer für Guantanamo Bay auf Kuba.

Weil keiner meiner Leser dort jemals übernachten wird, dürfte dies sehr interessant sein.

Durch diverse Aussagen kann man den Ausbau dieses Gefangenenlagers in den letzten beiden Jahren um 200 % aus diversen Quellen heraus belegen.

Doch ähnlich wie bei Area 51 gibt es bei Google Earth nicht die aktuellen Karten von Guantanamo, wie Monkey Werx zutreffend beobachtet hat.

Im zweiten Video gibt es Updates zum Hausarrest von Joe Biden und zur angeblichen Verhaftung von Obama.

Außerdem sieht man ein Video vom Gefecht in Frankfurt, welches aber definitiv nicht im Raum Frankfurt spielt.

Es ist frei erfunden, weil ansonsten ein ganzes Stadtviertel in Frankfurt wie in Beirut aussehen würde.

Aber die restlichen Informationen sind zu 80 bis 90 % zutreffend.

Korrekt ist zum Beispiel die Information, dass sich Deutschland am Coup gegen Donald Trump beteiligt hat und in der Executive Order von 2018 wurde die Bestrafung dafür schon geregelt.

Wir befinden uns dann vermutlich ab dem kommenden Montag in bester Gesellschaft mit China und dem Iran.

D.h. diese Tat wird von den USA mit Wirtschaftssanktionen geahndet werden, welches für den Export-Deppen Deutschland verheerende Auswirkungen haben wird.

Es wird also nicht mehr sehr lange dauern, bis wir uns schon wieder im Krieg mit den USA befinden und wie das ausging, wird wohl noch jeder wissen.

Deshalb ist es auch ziemlich einleuchtend, weshalb man seit heute die bayerischen Corona-Restriktionen auf ganz Deutschland ausdehnen will.

Ab der nächsten Woche gibt es an dieser Stelle übrigens einen regelmäßigen Kriegsbericht und dieses Mal halten unsere Machthaber nicht einmal bis zum 8. Mai durch.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Advertisements

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!


Advertisements

de_DEGerman