Privacy Policy Will eine asiatische Geheimgesellschaft das Rockefeller-Rothschild-Imperium vernichten? – AG News

Will eine asiatische Geheimgesellschaft das Rockefeller-Rothschild-Imperium vernichten?

Advertisements

Bingo.

Das ist exakt das, was wir seit einigen Tagen mit der Auftaktveranstaltung „Evergrande“ sehen.

Ich hatte Ihnen großes Kino vorhergesagt und das war mal wieder die Untertreibung des Jahres.

Schnallen Sie sich also sehr gut an.

Benjamin Fulford ist ein kanadischer Journalist, der in Japan lebt.

Er war der Chef des asiatisch-pazifischen Büros des Forbes Magazins von 1998 bis 2005.

Wegen der Zensurmaßnahmen kündigte er damals.

Er war zuvor Tokio-Korrespondent der South China Morning Post und ein angestellter Autor für den Nikkei Weekly und die Nihon Keizai Shimbun Zeitung.

2007 änderte sich sein Leben schlagartig, als er den früheren Finanzminister von Japan Heizo Takenada interviewte.

Er konfrontierte ihn mit Beweisen, dass dieser Japan an eine Investorengruppe verkauft hatte, die von David Rockefeller und den Rothschilds kontrolliert wurde.

Am nächsten Tag bekam er eine E-Mail von jemandem, der von Herrn Takenada informiert wurde und der ihn treffen wollte.

Da sollten bei jedem die Alarmglocken läuten.

Dieser Mann machte ihm klar, dass er entweder mit solchen Nachforschungen aufhöre, oder eine Kugel verpasst bekommt.

Er könne also entweder mit 46 schon ins Gras beißen oder zum Beispiel japanischer Finanzminister werden.

Man hatte ihm also das organisierte Verbrechen auf den Hals gehetzt.

Wiederum einen Tag später meldete sich ein Vertreter einer asiatischen Geheimgesellschaft und bot ihm Schutz vor den Rockefellers und den Rothschilds an.

Fulford behauptet, dass diese altehrwürdige asiatische Geheimgesellschaft über 6 Millionen Mitglieder hat, darunter 1,8 Millionen Mitglieder der asiatischen organisierten Kriminalität.

Also auch kein Stück besser als unser westlicher Deep State.

Er geht davon aus, dass sich diese Mitglieder in den höchsten Ämtern der Hierarchien in Japan, Korea, China, Vietnam und in allen asiatischen Communitys auf der ganzen Welt etabliert hätten.

Diese Leute hätten sich nach den ersten SARS-Ausbrüchen in Asien zu Beginn des Jahrtausends zusammengetan, weil diese Biowaffen zur Tötung von Asiaten verwendet wurden.

Damit musste der Deep State rechnen, was er aber allem Anschein nicht tat.

Ein kurzer Blick in die heutigen Nachrichten unserer Leitmedien bestätigt das.

Fulford sagt, dass der Westen völlig pleite ist.

Wir können unsere Schulden schon lange nicht mehr bezahlen und wir haben uns hauptsächlich bei den Chinesen verschuldet.

Fulford bestätigt, dass diese Schulden zum 30. September 2021 fällig werden.

Schauen Sie also bitte auf Ihren Kalender und langen Sie zur Not halt einmal in die Steckdose, wenn Sie das unbedingt benötigen.

Herrgott noch einmal.

Was muss man denn hier noch alles bringen?

Fulford erwähnte auch noch, dass Biden mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping telefonieren wollte, aber man ließ ihn einfach abblitzen.

Er bestätigte ferner, dass Biden einer Kapitulation der USA gegenüber China zugestimmt habe.

Bei der geheimen „Drachenfamilie“ handele es sich um eine Gruppe königlicher Asiaten, welche angeblich die KP Chinas kontrollieren und über Taiwan, Japan und China herrschen soll. 

Dass sich China auf Konfrontationskurs befindet, das habe ich hier bereits mehrfach erwähnt.

Mit diesen Informationen wird das jetzt alles etwas konkreter.

Es ist ja noch einige Zeit bis zum Monatsende.

Lehnen Sie sich also noch einmal entspannt zurück und genießen Sie Ihre Kontoauszüge.

Alle anderen sollten hingegen langsam aber zielstrebig etwas tun und das beginnt hier:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Meine Last-Minute-Angebote in der nächsten Woche in dieser Sache werden Ihnen nämlich gar nicht schmecken.

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Will eine asiatische Geheimgesellschaft das Rockefeller-Rothschild-Imperium vernichten?

  • Pingback: Will eine asiatische Geheimgesellschaft das Rockefeller-Rothschild-Imperium vernichten? (Video) |

  • September 20, 2021 um 7:17 pm
    Permalink

    Daß Joe Biden vor China kapituliert hat, ich bin mir nicht so sicher. England, die USA und Australien haben einen Deal über Atom-U-Boote vereinbart. Die sollen im südchinesischen Meer für Sicherheit sorgen.

    Man sollte die Geschichte rekapitulieren. Die Nordstaaten waren eine Konklave der Royals. Irgendwann im 18. Jhd. wollte die Steuern entrichten, es kam zum Aufstand, der mit einer Unabhängigkeitserklärung für die USA endete.
    Australien war eine Kronkolonie.
    Und England?

    Taiwan war von Japan annektiert worden und Hongkong war eine Kronkolonie.

    Die Chinesen sind sehr lange unter dem Radar geflogen, haben jetzt aber ihre Zurückhaltung aufgegeben. Sie stellen Ansprüche. Afrika haben sie unter ihre Kontrolle gebracht und Hongkong und Taiwan haben sie begonnen zu destabilisieren.

    Europa leistet keinen Widerstand mehr gegen die Selbstauflösung. Das ist heillos zersplittert. Der Westen ist bankrott.

    Ich glaube, daß man mal ein Auge auf die Windsors werfen sollte, ob die nicht hinter dem Deal stecken? Die USA hatten immer ein auffällig vertrautes Verhältnis zu England. Es geht um die Seewege. Ist die Pax American weg, ist für den Westen alles weg.

    Ich glaube, es wird einen Krieg geben und zwar mit China. China soll gebändigt werden.

    „Manchmal denke ich, wie grausam es für China und die Vereinigten Staaten ist, miteinander verfeindet zu sein und sich in einer engen Straße treffen zu müssen!“ Chi Hoation, Verteidigungsminister Chinas bis 2004

    Auch China bereitet sich auf den Krieg vor.

    „Genossen, ich bin heute sehr aufgeregt, weil die von uns in Auftrag gegebene großangelegte Online-Umfrage, die von Sina.com durchgeführt wurde, zeigt, dass unsere nächste Generation sehr hoffnungsvoll ist und die Zukunft für das Vorwärtskommen unserer Partei darstellt. Als die Menschen gefragt wurden: „Würden Sie das Feuer auf Frauen, Kinder und Kriegsgefangene eröffnen?“, bejahten dies 80 Prozent oder mehr, was unsere Erwartungen bei weitem übertraf.“ Chi Hoatian

    Antwort
    • September 21, 2021 um 9:45 am
      Permalink

      Höchstwahrscheinlich handelt es sich um den gescheiterten Versuch von Make The British Empire Great Again, welcher wie MAGA nicht richtig funktionierte.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman