Privacy Policy Wir befinden uns kurz vor dem dritten Weltkrieg, weil die Leitmedien einen Laptop ignorierten – AG News

Wir befinden uns kurz vor dem dritten Weltkrieg, weil die Leitmedien einen Laptop ignorierten

Advertisements

Gestern Nachmittag schwafelte Präsident Biden etwas darüber, dass „jeder jemanden kennt“, der an sexueller Ausbeutung im Internet beteiligt war:

Er sagte:

„Ich wette, jeder kennt jemanden, irgendwo in seinem Bekanntenkreis, der ein intimes Foto von seiner nackten Freundin gemacht hat und diese Person dann buchstäblich in gewissem Sinne demütigt hat.

Senden Sie es jetzt los.

Stellen Sie es online.“

Was war das denn wieder?

Nun, ich kenne niemanden, dem das passiert ist, aber anscheinend ist dies bei amerikanischen Präsidenten ganz anders.

Später am Abend veröffentlichte die New York Times einen umfassenden Bericht über die laufende Bundesuntersuchung der Steuererklärungen von Hunter Biden, in dem sie versehentlich (in einem Absatz) die Existenz des Laptops des ersten Sohnes im Lande bestätigte, nachdem sie ihn in den letzten 17 Monaten als „russische Desinformation“ bezeichnet hatte.

Die „Laptop aus der Hölle“ Geschichte wurde kurz vor den Wahlen 2020 in allen Mainstream-Medien und in den sozialen Medien zensiert, was auf eine koordinierte Wahlmanipulation und Betrug hinausläuft.

Menschen wurden aus den sozialen Medien verbannt, weil sie darüber gepostet hatten, einschließlich Amerikas ältester Zeitung The New York Post.

In den letzten zwei Wochen vor den Wahlen 2020, was Glenn Greenwald als „einen der schlimmsten Fälle von Desinformation und Zensur in der Geschichte der USA“ bezeichnet hatte, ereignete sich dieser bedenkliche Vorgang.

Die Leitmedien und Big Tech wollten Trump unbedingt besiegen, also haben sie gelogen.

Jack Dorsey, der CEO von Twitter, gab nach der Wahl unverblümt zu, dass das Sperren des Kontos der New York Post in den zwei Wochen vor der Wahl ein „Fehler“ gewesen sei.

Inzwischen verbreiteten praktisch alle Medien wie CNN, NBC, PBS, HuffPost, The Intercept und viele andere immer wieder die CIA-Lüge, dass diese Dokumente das Nebenprodukt „russischer Desinformation“ gewesen seien.

Sie haben Lügen gedruckt, um die Wahl mit einer Desinformations- und Zensurkampagne in einem Ausmaß zu beeinflussen, dass sie ganz leicht den Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen würde.

Man fragt sich, ob dies jetzt gerade herauskommt, weil der Deep State mit Biden unzufrieden ist, weil er keine Flugverbotszone über der Ukraine angeordnet und damit den 3. Weltkrieg vorerst verhindert hat.

Und jetzt wollen sie ihn durch jemanden ersetzen wollen, der dies tut?

Der vollständige zivilisatorische Zusammenbruch und ein 95 prozentiger Massenmord sind die Pläne, damit sie mit allen ihren Verbrechen noch einmal lebend davonkommen.

Viele konnten nicht anders, als sich auf die pornografischen Videos zu konzentrieren, die Hunter obsessiv von sich selbst, mit Prostituierten und sogar beim Sex mit seiner 13-jährigen Nichte machte.

Aber die Festplatte, die er in einer Computerwerkstatt in Delaware zurückgelassen hatte, enthielt auch eine Fülle von E-Mails, Textnachrichten, Fotos und Finanzdokumenten zwischen ihm, seiner Familie und den Geschäftspartnern.

Mit detaillierten Angaben zu den Verbrechen der Biden-Dynastie.

Drei Festplatten voller verdorbener Videos von Hunter Biden und seinen belastenden Geschäftsverträgen mit hochrangigen Kriminellen in der KP Chinas, in Zentralasien, in der Ukraine und anderswo, so etwas überlebt in der Realität nur ein kompletter Vollidiot.

Sie waren im Besitz aller großen Nachrichtenagenturen, ganz zu schweigen von den amerikanischen Strafverfolgungsbehörden.

Sie haben es trotzdem geschafft, dies alles irgendwie zu deckeln.

Daran erkennt man die Probleme unserer „Demokratie“.

In einem Video, das im letzten August von The Daily Mail veröffentlicht wurde, filmte sich Hunter Biden selbst beim Sex mit einem Callgirl.

Die Kamera lief danach weiter, als Hunter ihr freimütig anvertraute, dass russische Drogendealer einen weiteren seiner Laptops zu Erpressungszwecken gestohlen hätten.

Und dies auch noch während er mit dem Gesicht nach unten in diesem privaten Pool der legendären Penthouse-Suite im Palms Casino Resort in Las Vegas eine Überdosis nahm.

Das nennt sich dann überheblich „Elite“.

Er versuchte damit die Sympathie einer Sexarbeiterin zu gewinnen.

Er prahlte, mit einer Gruppe russischer Drogendealer Hunderttausende von Dollar in die Luft gejagt zu haben.

Dieses Video warf viele Fragen auf.

War Präsident Bidens Zustimmung zur russischen Nord-Stream-II-Pipeline, nachdem er die Energieunabhängigkeit der USA beendet hatte, indem er die kanadische Keystone-Pipeline als seine erste Amtshandlung beendete, auf eine russische Erpressung zurückzuführen?

Und ging das von Hunter Bidens Laptop aus?

Die Antwort auf diese spannende Frage erhalten Sie spätestens morgen im Mitgliedsbereich:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Den Newsletter können Sie hier abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Wir befinden uns kurz vor dem dritten Weltkrieg, weil die Leitmedien einen Laptop ignorierten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman