Privacy Policy Sensation – es zeichnet sich ein Machtwechsel in Washington ab – Biden muss gehen – AG News

Sensation – es zeichnet sich ein Machtwechsel in Washington ab – Biden muss gehen

Advertisements

Wir haben es jetzt mit einem Wettlauf des Wirtschaftskollapses und dem gleichzeitigen Niedergang des Biden-Regimes zu tun.

Beides hat natürlich große Auswirkungen auf Deutschland, weil die Führerin dann nicht mehr in die Rente geht, sondern an einen ungemütlicheren Ort.

Was ist passiert?

Zunächst einmal wandten sich gestern die amerikanischen Leitmedien von Joe Biden ab.

Damit sind seine Tage gezählt.

Doch damit nicht genug.

Das FBI bestätigte gestern, dass es sich am 6. Januar um keinen Aufstand am Kapitol handelte, sondern um eine spontane Demonstration.

Aber der richtige Hammer war der, dass die Facebook-Zensur der berühmtesten amerikanischen Kritiker (darunter auch John F. Kennedy junior) am Coronavirus als ungerechtfertigt dargestellt wurde.

D.h. an einem einzigen Tag wurde in den wichtigsten Bereichen eine Kehrtwendung um 180 Grad durchgeführt.

Irgendwo im Machtzentrum der USA muss sich deshalb in den letzten 48 Stunden etwas ganz grundsätzlich verändert haben.

Auch einen Tag später am Sonntag verdichteten sich diese Erkenntnisse.

Nächstes Highlight in dieser Reihe ist der Bericht des Sonderermittlers John Durham, welcher scheinbar die Clintons in Bedrängnis bringen wird.

Advertisements

2 Gedanken zu „Sensation – es zeichnet sich ein Machtwechsel in Washington ab – Biden muss gehen

  • August 28, 2021 um 10:03 am
    Permalink

    Es wäre ja super, wenn der Wahlbetrug so allmählich auf den Tisch kommt. Wie viele forensische Untersuchungen müssen verifiziert sein, bevor der Wahlbetrug anerkannt wird und über die MSM läuft? Wie deutlich muss die Impfung als chemische Waffe noch gemacht werden? Es ist doch alles so offensichtlich? Wer muss hier noch verschont werden?

    Antwort
    • August 28, 2021 um 10:18 am
      Permalink

      Die Aufdeckung des Wahlbetrugs hat man in der Tat schon wieder um 14 Tage verschieben können, aber in Afghanistan läuft am 31. August eine tödliche Frist für 20.000 eingekesselte Amerikaner ab und das dürfte das Fass endgültig zum Überlaufen bringen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman