Die Kriegsvorbereitungen in Russland und Polen sollten Ihnen zu denken geben, weil das schon bald zu einer Eskalation führen könnte

 

Moskau erlebt gerade einen Rekordschneefall und ein Top-Meteorologe sagte dazu:

Die Höhe des Moskauer Schneefalls erreichte am Montagmorgen 34 Zentimeter und wiederholte damit den Rekord von 1941.“

1941 wurde Moskau während des damaligen Rekordschneefalls von den Nazi-Deutschen belagert.

Diese begannen am 22. Juni 1941 ihre „Operation Barbarossa“ gegen die ehemalige Sowjetunion.

Der Regionaldirektor des Ministeriums für Notfälle, Sergei Poletikin, hat gerade die Abgeordneten der Staatsduma darüber informiert, dass Moskau Luftschutzbunker in Moskau vorbereitet.

Besonders aufschlussreich ist dabei:

„Die Unterkünfte in Wohnhäusern bieten im Zusammenhang mit den Ereignissen, die jetzt in der Ukraine stattfinden, der Bevölkerung Schutz vor Raketen, Bomben und Artillerieangriffen.

Diese Arbeiten werden in allen Wohngebäuden von den öffentlichen Diensten durchgeführt Sektor und sollte bis zum 25. Dezember abgeschlossen sein.

Dies ist die Entscheidung des Einsatzstabs.“

In Vorbereitung auf den totalen Krieg hat gestern das NATO-Mitglied Polen angekündigt:

Das polnische Verteidigungsministerium ruft Tausende von Kindern im Alter von nur 15 Jahren auf, um mit dem Kampf- und Überlebenstraining zu beginnen.

Die russischen Streitkräfte rücken derweil an der Ostfront unaufhaltsam vor.

Alle ukrainischen Gegenangriffe wurden abgewehrt und viele westliche Waffen vernichtet.

Die Ukraine bestätigte die russischen Drohnenangriffe auf die Infrastruktur.

Die ukrainische Landesgesellschaft Ukrenergo verkündete:

„Am Morgen des 19. Dezember herrschte eine schwierige Situation in der ukrainischen Energieversorgung.

Die schwierigste Situation haben wir derzeit in der Region Dnjepr.

Die Pläne zur Notabschaltung wurden in den Regionen Sumy, Charkow, Poltawa, Dnepropetrowsk, Kirowograd, Schitomir, Tschernigow, Tscherkassy, ​​Kiew und in Kiew eingeführt.“

Gleichzeitig wurde enthüllt:

„Die Leser der New York Times waren verblüfft über ein Kreuzworträtsel in der Sonntagsausgabe der Zeitung, das die Form eines Hakenkreuzes hatte.

In den Köpfen einiger war dies eine Beleidigung, weil das Puzzle am ersten Tag von Chanukka abgedruckt wurde.“

Was soll man dazu noch sagen?

Sie sind wieder zurück!

Bis zum 16. Dezember sind laut New York Times schätzungsweise 10.229 russische Soldaten während der „Speziellen Entnazifizierungsoperation“ getötet worden, die am 24. Februar gestartet wurde, um die Ukraine zu befreien.

Die New York Times hat aber vergessen, zu erwähnen:

„Zum 20. Oktober beliefen sich die unwiederbringlichen Verluste der ukrainischen Streitkräfte auf 402.000 Menschen, von denen 387.000 getötet wurden.“

Und sie informierten ihre Leser auch nicht darüber, dass das Komitee der Soldatenmütter der Ukraine verlangte, das Schicksal von 320.000 Militärangehörigen zu klären.

Aber die ukrainische Geheimpolizei SBU lehnte dies aus Gründen der nationalen Sicherheit ab.

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskyj rief gestern seiner größtenteils verdunkelten Nation zu:

„Die Rückeroberung der Krim hat begonnen!“

„Die Operation selbst wurde allerdings noch nicht gestartet.

Wenn sie beginnt, werden Sie definitiv davon hören.

Die Rückeroberung der Krim hat in den Köpfen der Menschen begonnen und das ist sehr wichtig.“

Das ist also eine imaginäre „Rückeroberung der Krim“, die voll und ganz vom britischen Premierminister Rishi Sunak unterstützt wird, der nach dieser Proklamation des mentalen Wahnsinns ein neues 304-Millionen-Dollar-Paket an Militärhilfe für die Ukraine ankündigte.

Ein führender amerikanischer Verteidigungsexperte und ausgezeichneter Kampfkommandant im Ruhestand und Oberstleutnant der US-Armee, Daniel L. Davis, stellte in seinem offenen Brief fest:

„Amerika kann der Ukraine nicht so viele Waffen geben, weil das einen Atomkrieg auslösen könnte.“

„Die etwa 1.500 Einheiten gepanzerter Fahrzeuge, welche die Ukraine haben möchte, wäre ein Arsenal, das größer wäre als die gesamten Panzerkräfte der meisten europäischen Armeen.“

Angesichts der Verschärfung der Energiekrise in Frankreich, war es keine Überraschung, als am vergangenen Wochenende berichtet wurde:

„Massen von Demonstranten gingen am Samstag auf die Straßen der französischen Hauptstadt, um gegen Frankreichs Politik gegenüber Russland und die NATO-Mitgliedschaft des Landes zu protestieren.“

Einige militärische Fakten ändern sich jedoch nie im Handumdrehen und das ist die fehlende militärische Ausrüstung der NATO.

Die NATO ist nur ein Hirngespinst der extrem beeinträchtigten Vorstellungskraft des Westens.

Wenn es jemals hart auf hart kommt, wie die neokonservativen Sesselkrieger hoffen und beten, dann kann Russland bequem die gesamte NATO besiegen, da es im Westen kaum etwas gibt, was zurückschlagen könnte.

So wie es aktuell aussieht, mag Russland in einigen Bereichen vielleicht schwach aussehen, da es bestenfalls 100.000 Soldaten gegen möglicherweise 1 Million ukrainische Truppen aktiviert hat.

Selbst jetzt hat Moskau nicht genug Truppen mobilisiert, um die Ukraine zu besetzen, was theoretisch zwingend erforderlich wäre, um den Kiewer Sumpf vollständig zu „entnazifizieren“.

Das operative Konzept ist jedoch nur eine Theorie.

Mit seinem Arsenal an Hyperschallraketen kann Russland jedoch innerhalb weniger Stunden alle NATO-Brücken, Häfen, Flughäfen sowie Kraftwerke, Öl- und Erdgaslager, Rotterdamer Öl- und Erdgasanlagen ausschalten.

Alle Energieerzeugungsanlagen in den NATO-Staaten würden dabei zerstört werden.

Europa wäre dann von natürlichen Ressourcen abgeschnitten und müsste kapitulieren.

Ein völlig dementes und verwirrtes amerikanisches Imperium wäre nicht in der Lage, irgendwelche Truppen nach Europa zu verlegen.

Und noch immer laufen die westlichen Provokationen gegen Russland unvermindert weiter.

Der jüngste Angriff der ukrainischen Drohnen Tu-141 auf den Luftwaffenstützpunkt Engels-2 wurde von Moskau dem Rivalen Kiew angelastet, der wie immer jede Verantwortung ablehnte.

Doch was wirklich zählte, war Moskaus strategische Botschaft an die USA bzw. NATO, wobei Putin mit der Vorstellung flirtete, dass die Reaktion früher oder später eine ernsthafte Stufe höher sein könnte.

Insbesondere falls nach Kiew gelieferte US-/NATO-Waffen verwendet werden, um tief in sensibles Territorium der Russischen Föderation einzudringen.

Die derzeitige russische Doktrin erlaubt Moskau sogar, mit Atomschlägen zu antworten.

Immerhin beherbergt der Luftwaffenstützpunkt Engels-2 atomwaffenfähige Bomber, d.h. erstklassige strategische Waffen.

Die ukrainischen Drohnen wurden sicherlich von infiltrierten Agenten auf russischem Territorium gestartet.

Wenn sie von außerhalb Russlands stammen würden und von der Abwehr als Atomraketen interpretiert werden würden, dann hätte dies den Start von Hunderten russischer Atomraketen gegen die NATO zur Folge.

Bereits heute hat die Ukraine wieder eine russische Stadt angegriffen und dabei viele Opfer verursacht.

Diese ständigen Provokationen werden eher früher als später russische Gegenmaßnahmen zur Folge haben.

Sind Sie darauf überhaupt mental vorbereitet, weil unsere Leitmedien nur noch schwachsinnige Märchen von radioaktiven Naturschutzgebieten im Jahr 2030 im Programm haben?

Wir befinden uns seit heute in der Panik-Phase der Märkte und jetzt warte ich nur noch auf Ihre persönliche Panik, wenn Sie das alles erfahren.

In der Panik-Phase wird es sehr teuer, weil es dann über Ihr finanzielles Überleben geht und das sollte Ihnen etwas wert sein.

Nutzen Sie also noch die heutigen Konditionen, bevor die Leute alles machen, um in die Rettungsboote zu kommen.

Hier erfahren Sie, was wirklich in unseren Nachbarländern geschieht und nicht vom Kokain geschwängerte Hirngespinste:

https://arrangement-group.de/membership-join

Wollen Sie sich völlig ahnungslos und unvorbereitet in dieses Abenteuer stürzen?

Sie haben jedoch eher früher als später mit der Realität zu kämpfen und die hirnlosen Propagandisten setzen in ihrem Drogenrausch wieder rechtzeitig ab.

Die versaufen Ihre letzten Euros und lassen Sie dann ungerührt im Chaos sitzen.

Auch die Nazis haben in ihren letzten Tagen nur noch Gras geraucht, um die Welt etwas rosiger zu sehen.

Den Newsletter zu diesem Blog können Sie hier anfordern:

https://arrangement-group.de/membership-join

Shares