Privacy Policy Die iPhone-Verkäufe in den USA gingen um 23 % zurück – AG News

Die iPhone-Verkäufe in den USA gingen um 23 % zurück

Advertisements

Die iPhone-Verkäufe in den USA gingen im zweiten Quartal 2020 um 23 % zurück. Die amerikanischen Kunden kaufen sich lieber billige Smartphones, weil die Weltwirtschaftskrise noch lange nicht ausgestanden ist.

Über den Gold- und Silberpreis berichten heute sogar vereinzelt die Leitmedien in Deutschland.

Was sie dabei jedoch vergessen, ist die Tatsache, dass wir nur noch wenige Dollars oder Euros von den historischen Höchstwerten entfernt sind. Wir werden sie in wenigen Tagen überschreiten und dann gilt:

Crash-Gefahr! Wir befinden uns demnächst in der Crash-Zone, und zwar so tief, wie noch niemals zuvor. 

Citigroup sieht den Goldpreis schon bald bei 2.000 Dollar pro Unze und ich auch. Bei 2.500 Dollar pro Unze wollen die Zentralbanken laut eigenen Angaben aus dem Jahr 2017 kapitulieren.

D.h. Ihr Geld ist dann endgültig nichts mehr wert!

Wir haben heute bereits 1.861 Dollar pro Unze erreicht. Die Stärke des Goldes ist die Schwäche des US-Dollars und dies müsste die US-Aktien zum Wochenende deutlich einbrechen lassen.

Einen ersten Vorgeschmack darauf gab es gestern an den US-Börsen nach 15 Uhr Ortszeit!

Selbst die Wall Street Firmen verlassen bereits New York, weil wir es hier mit der Krise aller Krisen zu tun haben!

Die amerikanische Luftfahrtgesellschaft United Airlines meldete gestern einen Verlust von 2,6 Milliarden Dollar oder einen Umsatzrückgang von 87 %. Bis zu 6.000 Angestellte müssen demnächst gehen.

Tesla hat durch einen Verkauf an einen Händler im Juni in China seine Zahlen frisiert und dieser Abnehmer verscherbelt die Kisten nun gerade mit großen Preisnachlässen.

Es wird also weiterhin überall getrickst, was das Zeug hält, damit die bröckelnde Fassade noch ein paar Tage länger erhalten werden kann.

Gut austricksen kann man mit einer Maske jedenfalls die Gesichtserkennung. Zu dieser späten Erkenntnis kam die DHS (Homeland Security) in den USA.

In Hongkong trifft die zweite Infektionswelle auf eine völlig unvorbereitete Stadt. Es ist schon seltsam, wie das Corona-Virus immer wie eine kleine Armee zur richtigen Zeit eintrifft, um in diesem Fall eine ganze Stadt zu belagern.

Schließlich wurde sie gerade erst von den Chinesen vereinnahmt und schon fällt das Corona-Virus im großen Stil ein! Zufall oder Planung?

Kein Zufall ist die Entsendung ägyptischer Truppen nach Libyen. Schließlich hat gestern das ägyptische Parlament diesem Vorhaben zugestimmt.

Erstmals seit dem Golfkrieg von 1991 entsendet man ägyptische Truppen zur Unterstützung von General Haftar, welcher gegen Erdogan kämpft. Wird daraus ein größerer Krieg entstehen?

Nein, weil keiner von allen Beteiligten noch genügend Geld im Sack hat!

Und bevor Sie noch etwas planen, folgt heute eine eiskalte Zahl. Die Weltbevölkerung ist in den letzten hundert Jahren hauptsächlich wegen der globalen Erweiterung der Geldmenge angestiegen.

Die Umweltverschmutzung übrigens auch. Würde man die Zentralbanken abschaffen, wären sämtliche aktuellen Probleme beseitigt.

Der Goldpreis signalisiert gerade, dass mit der Gelddruckerei jetzt endgültig Schluss ist.

Der gestrige und heutige große Schub beim Goldpreis stammt direkt vom „Rettungspaket“ der EU, welches wohl schon heute in vielen tiefen Taschen für immer versickert ist.

Die größte Geldmenge des Universums verschwindet mit einem großen Knall und wird die Weltbevölkerung im Verhältnis 1:16 schrumpfen lassen.

Man hätte dies eben niemals zulassen dürfen. Städte mit 16.000 Menschen schrumpfen dann wieder auf 1.000 zusammen. Und das hat alles überhaupt nichts mit dem Corona-Virus zu tun!

Das ist Mathematik für die Mittelstufe oder war es zumindest früher einmal. Heute müsste man wohl Mathematik studieren und würde es trotzdem nicht verstehen.

Reden wir einfach in einem Jahr noch einmal darüber! 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman